Anleihen

_

Herabstufung: Anleihen für eine Billion Dollar droht der Ramsch-Status

Insgesamt sind es 52 verschiedene Schuldner aus allen Teilen der Welt, die nur noch eine Stufe vom Standard & Poor's-Ramschniveau „BBB-“ entfernt sind. Den Grund für den Abwärtsdruck sehen die Analysten in Europa.

Ein Wühltisch: 52 Schuldner sind bei der Ratingagentur S&P nur noch eine Stufe vom Ramsch-Status entfernt. Quelle: dpa
Ein Wühltisch: 52 Schuldner sind bei der Ratingagentur S&P nur noch eine Stufe vom Ramsch-Status entfernt. Quelle: dpa

New YorkStaats- und Unternehmensanleihen im Wert von fast einer Billion Dollar droht eine Herabstufung der Bonitätsnote auf Ramschniveau. 52 verschiedene Schuldner mit einem Bondwert von 984,8 Milliarden Dollar seien nur noch eine Stufe davon entfernt, teilte die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) am Mittwochabend (Ortszeit) in New York mit. Ende 2011 waren es 38 Emittenten mit einem Volumen von 227,4 Milliarden Dollar. „Der Abwärtsdruck kommt in erster Linie von der europäischen Schuldenkrise“, sagte S&P-Analystin Diane Vazza der Nachrichtenagentur Reuters.

Anzeige

Knapp die Hälfte der Ramsch-Kandidaten sind Banken, von denen wiederum allein acht aus Indien kommen. Aus den USA und Europa kommen jeweils 15, aus dem asiatisch-pazifischen Raum elf. Sie haben alle ein „BBB-“-Rating und einen negativen Ausblick, was eine drohende Herabstufung auf Ramsch-Niveau („Junk“) signalisiert.

2012 wurden nach S&P-Angaben 43 Schuldner auf Ramsch herabgestuft. Davon waren Anleihen im Wert von 302,4 Milliarden Dollar betroffen. 2011 gab es noch 45 „gefallene Engel“ - wie sie in der Finanzwelt bezeichnet werden - mit einem Bondwert von zusammen 363,4 Milliarden Dollar.

Dem stehen 25 Emittenten gegenüber, die mit einer Heraufstufung rechnen und sich damit weiter vom Ramsch-Niveau entfernen können. Sie repräsentieren ein Anleihe-Volumen von 229,1 Milliarden Dollar. „Aus der Transport-, Medien- und Unterhaltungsbranche kommen dies meisten potenziellen Aufsteiger“, hieß es.

Ratings der größten Volkswirtschaften der Welt

  • USA

    S&P Rating: AA+
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: AAA

    Ausblick: Negativ

  • China

    S&P Rating: AA-
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aa3
    Ausblick: Positiv

    Fitch Rating: A+
    Ausblick: Stabil

  • Japan

    S&P Rating: AA-
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Aa3
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: A+
    Ausblick: Negativ

  • Deutschland

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • Frankreich

    S&P Rating: AA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aa1
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: AA+
    Ausblick: Stabil

  • Vereinigtes Königreich

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Aa1
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: AA+
    Ausblick: Stabil

  • Brasilien

    S&P Rating: BBB
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Baa2
    Ausblick: Positiv

    Fitch Rating: BBB
    Ausblick: Stabil

  • Italien

    S&P Rating: BBB
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Baa2
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: BBB+
    Ausblick: Stabil

  • Russland

    S&P Rating: BBB
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Baa1
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: BBB
    Ausblick: Stabil

  • Indien

    S&P Rating: BBB-
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Baa3
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: BBB-
    Ausblick: Stabil

  • Kanada

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • Australien

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • Spanien

    S&P Rating: BBB
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Baa3
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: BBB
    Ausblick: Stabil

  • Schweiz

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • 17.01.2013, 16:18 Uhrlensoes


    Na, da steht ja mal eine saubere Krisenzahl im Raum.

    Tönte HB und Berufs-Seher/Rechner/Schamanen nicht vor Tagen mit Draghis/Schäubles Wundermarsch ins Gelobte land rum ?. Sprachen von EURO-Wundern ?. Der shitstorm kommt.
    Wunder sehe ich keine. Eher lecke Fässer mit dickwanstigen Wohlstandsbürger.

  • 17.01.2013, 17:24 UhrMUCBanker

    Also bitte, Ramschniveau = BBB-???? Hier erliegt eine renommierte Wirtschaftszeitung dem Hype.

    Ab einem Rating von BB+ spricht man lediglich von einem "Non-Investment Grade"-Rating. Ramschstatus ist erst im CCC erreicht (Thema: Griechenland).

    Zum Thema Non-Investment Grade nur soviel, die meisten Unternehmen im deutschen Mittelstand sind nicht Investment Grade. Und eigentlich gesunde Unternehmen, wie z.B. Fresenius Medical, sind ebenfalls Non-Investment Grade oder Split-Rating Companies.

    Also bitte, nicht zu ernst nehmen und nicht einem Hype bzw. unqualifizierten Kommentaren erliegen!

  • 17.01.2013, 20:12 UhrOpportunist

    Langfristig gesehen könnte man alle Ratings, die schlechter als AAA sind als Ramsch bezeichnen. Schauen Sie sich doch nur mal an welche Länder zum Teil AAA bekommen. Da wären zum einen die USA, die neben der Topbonität gleichzeitig schon jahrelange riesige Leistungsbilanzdefizite vorweisen und somit zu den weltgrößten Auslandsschuldner zählen (mal abgesehen von den Schulden in Höhe von 16,4 Bilionen... )Sogar für Deutschland halte ich das Toprating für überzogen. Unseren Exportboom haben wir einzig und allein dem Euro zu verdanken, der für uns zu schwach ist, jedoch für die Südländer zu stark. Ergo leben wir auf Kosten der südlichen Länder, die einen Großteil unserer Güter kaufen und sich gleichzeitig verschulden. Das kann auf Dauer nicht lange gut gehen, dies macht sich nun als Schuldenkrise bemerkbar. Weiterhin denke ich, dass die Ratings nichts mit ihrer eigentlichen Bedeutung gemein haben, denn AAA bedeutet laut Definition: Schuldner höchster Bonität, Ausfallrisiko auch längerfristig so gut wie vernachlässigbar. Jetzt mal ernstahft: Welches Land kann das von sich behaupten? Abgesehen von Norwegen mit seinen riesigen Ölvorräten, keines. Weiterhin werden meiner Meinung nach benötigte Rückstellungen für Pensionen, Renten,.. kaum berücksichtigt. Wenn diese berücksichtigt wrden hätten die meisten Industrieländer wohl eine doppelt so hohe Schuldenquote.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen