Anleihen

_

Ratingagentur: S&P sieht für Irland bessere Zeiten kommen

An der Rating-Einstufung änderte sich zwar noch nichts, dafür hat Standard & Poor's den Ausblick für Irland von „negativ“ auf „stabil“ angehoben. Die Position des Landes am Kapitalmarkt habe sich verbessert.

Eine irische Ein-Euro-Münze. Quelle: dpa
Eine irische Ein-Euro-Münze. Quelle: dpa

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Bewertung der Aussichten für die Kreditwürdigkeit des Euro-Krisenstaates Irland angehoben. Der Ausblick für das irische Rating sei nun "stabil" und nicht länger "negativ", teilte S&P am Montag mit. Die Agentur erklärte den Schritt damit, dass sich Irlands Position am Kapitalmarkt verbessert habe.

Anzeige

Hintergrund sei die Einigung der Regierung mit der heimischen Notenbank auf einen Weg zur Verringerung der erdrückenden Zinslast für einen Notkredit zur Bankenrettung in der vorigen Woche. S&P gehe nun davon aus, dass die Kosten für den Schuldendienst und die Risiken für die staatliche Refinanzierung sinken.

Die Ratings der Euro-Länder

  • Belgien

    S&P Rating: AA
    Ausblick: Negativ
    Moody's Rating: Aa3
    Ausblick: Negativ
    Fitch Rating: AA
    Ausblick: Stabil

  • Deutschland

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • Estland

    S&P Rating: AA-
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: A1
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: A+
    Ausblick: Stabil

  • Finnland

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • Frankreich

    S&P Rating: AA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aa1
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: AA+
    Ausblick: Stabil

  • Griechenland

    S&P Rating: B-
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Caa3
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: B-
    Ausblick: Stabil

  • Irland

    S&P Rating: BBB+
    Ausblick: Positiv

    Moody's Rating: Ba1
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: BBB+
    Ausblick: Stabil

  • Italien

    S&P Rating: BBB
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Baa2
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: BBB+
    Ausblick: Negativ

  • Luxemburg

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • Malta

    S&P Rating: BBB+
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: A3
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: A+
    Ausblick: Stabil

  • Niederlande

    S&P Rating: AAA
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Negativ

  • Österreich

    S&P Rating: AA+
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Aaa
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: AAA
    Ausblick: Stabil

  • Portugal

    S&P Rating: BB
    Ausblick: Negativ

    Moody's Rating: Ba3
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: BB+
    Ausblick: Negativ

  • Slowakei

    S&P Rating: A
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: A2
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: A+
    Ausblick: Stabil

  • Slowenien

    S&P Rating: A-
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Ba1
    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: BBB+
    Ausblick: Negativ

  • Spanien

    S&P Rating: BBB-
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Baa3
    Ausblick: Stabil

    Fitch Rating: BBB
    Ausblick: Negativ

  • Zypern

    S&P Rating: CCC+
    Ausblick: Stabil

    Moody's Rating: Caa3

    Ausblick: Negativ

    Fitch Rating: B-

    Ausblick: Negativ

Das Rating beließ S&P bei "BBB+". Rivale Moody's benotet die irische Bonität mit "Ba1" und einem negativen Ausblick, Fitch, die dritte der drei führenden Ratingagenturen, mit "BBB+" und - wie nun auch S&P - mit einem stabilen Ausblick.

Rating-Historie der Krisenländer

  • Portugals S&P-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    BB / 13.01.2012

    BBB- / 05.12.2011

    BBB- / 29.03.2011

    BBB+ / 24.03.2011

    A- / 30.11.2010

    A- / 27.04.2010

  • Portugals Moody's-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    Ba3 / 13.02.2012

    Ba2 / 05.07.2011

    Baa1 / 05.04.2011

    A3 / 15.03.2011

    A1 / 21.12.2010

    A1 / 13.07.2010

    Aa2 / 05.05.2010

  • Irlands S&P-Rating

    Rating / Gültig seit:

    BBB+ / 13.01.2012

    BBB+ / 05.12.2011

    BBB+ / 01.04.2011

    A- / 02.02.2011

    A / 23.11.2010

    AA- / 24.08.2010

  • Irlands Moody's-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    Ba1 / 12.07.2011

    Baa3 / 15.04.2011

    Baa1 / 17.12.2010

    Aa2 / 05.10.2010

    Aa2 / 19.07.2010

  • Spaniens S&P-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    BBB- / 10.10.2012

    BBB+ / 26.04.2012

    A / 13.01.2012

    AA- / 05.12.2011

    AA- / 13.10.2011

    AA / 28.04.2010

  • Spaniens Moody's-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    Baa3 / 16.10.2012

    Baa3 / 13.06.2012

    A3 / 13.02.2012

    A1 / 18.10.2011

    Aa2 / 29.07.2011

    Aa2 / 10.03.2011

    Aa1 / 15.12.2010

    Aa1 / 30.09.2010

    Aaa / 30.06.2010

  • Italiens S&P-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    BBB+u / 31.01.2012

    Au / 05.12.2011

    Au / 19.09.2011

    A+u / 17.02.2011

  • Italiens Moody's-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    Baa2 / 13.07.2012

    A3 / 13.02.2012

    A2 / 04.10.2011

    Aa2 / 17.06.2011

  • Griechenlands S&P-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    B- / 18.12.2012

    SD / 05.12.2012

    CCC / 02.05.2012

    SD / 27.02.2012

    CC / 27.07.2011

    CCC / 13.06.2011

    B / 09.05.2011

    BB- / 29.03.2011

    BB+ / 02.12.2010

    BB+ / 27.04.2010

    BBB+ / 16.03.2010

  • Griechenlands Moody's-Rating

    Rating: / Gültig seit:

    C / 02.03.2012

    Ca / 25.07.2011

    Caa1 / 01.06.2011

    B1 / 09.05.2011

    Ba1 / 26.12.2010

    Ba1 / 14.06.2010

    A3 / 22.04.2010

Irland war Ende 2010 unter den Euro-Rettungsschirm EFSF geflüchtet, vorangegangen waren eine schwere Bankenkrise und ein Einbruch des Wirtschaftswachstums. Seitdem wird das Land mit internationalen Finanzhilfen von 67,5 Milliarden Euro vor der Staatspleite bewahrt. Der Staatsetat ächzt noch immer unter den hohen Kosten der Bankenrettung.

  • 11.02.2013, 20:28 UhrRed_Hot_Chili

    Ich denke, für alle Krisenländer der EU bzw. der Euro-Zone werden bessere Zeiten kommen.

    Die Target2-Salden, als Indikator für der Krise, sind im januar wieder um rund 40 Mrd. Euro gesunken.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen