Börse Inside

_

Finanzkrisen-Verursacher: Womit die Brandstifter heute ihr Geld verdienen

Egal ob Alan Greenspan oder Bill Clinton – viele hatten ihren Anteil daran, dass die Finanzwelt 2008 kurz vor dem Abgrund stand. Aber was machen die Krisen-Verursacher eigentlich heute? Einer verkauft Ferienimmobilien.

Bild 6 von 20

Stefan Ortseifen

Witwen- und Waisenpapiere nannte man einst die Aktien der IKB. Weil sie so sicher waren. Auch der ehemalige Chef der Düsseldorfer Bank, Stefan Ortseifen, dürfte mittlerweile wissen, dass dem nicht so war. Ortseifen ist bislang der einzige Bankvorstand, der im Zusammenhang mit der Finanzkrise verurteilt wurde. Er erhielt wegen vorsätzlicher Marktmanipulation eine zehnmonatige Bewährungsstrafe und eine Geldbuße. Ortseifen habe die Schieflage der Bank 2007 bewusst geschönt und damit das Vertrauen von Anlegern missbraucht, so das Gericht. Der Manager hatte am 20. Juli 2007 noch die Gewinnprognose der Bank bestätigt.

Bild: dpa