Börse Inside

_

Marktanalyse: Warum Unternehmen sich vor Börsengängen drücken

Facebook floppte vergangenes Jahr beim Börsengang. Die Stimmung für Börsengänge war miserabel. Doch LEG hat das Eis gebrochen. Trotzdem scheuen Unternehmen den Börsengang. Analysten warnen vor Überraschungen.

Apps mit den Namen Facebook und Aktien. Das Netzwerk floppte beim Börsengang. Quelle: dapd
Apps mit den Namen Facebook und Aktien. Das Netzwerk floppte beim Börsengang. Quelle: dapd

FrankfurtEigentlich müsste jetzt alles ganz schnell gehen. Der erste Börsengang dieses Jahres - der der LEG Immobilien AG - hat geklappt. Die Börsen in Deutschland notieren nahe ihren Höchstständen, die Schwankungen der vergangenen Jahre sind verschwunden - höchste Zeit, um ebenfalls den Sprung an den Aktienmarkt zu wagen. Denn das Klima kann schnell umschlagen.

Anzeige

Aber Experten rechnen jetzt nicht mit einer Welle von Börsengängen. Denn die heißesten Anwärter können nicht oder sie wollen noch nicht. „Es fällt mir schwer einzuschätzen, wer der nächste Börsenkandidat aus Deutschland sein könnte. Die meisten Anwärter peilen eher das zweite Halbjahr an“, sagt ein Banker, der sich seit Jahren mit großen Emissionen beschäftigt und nicht genannt werden will.

Die größten Börsengänge der Welt

Bis die Börsenkandidaten so weit sind, kann allerdings viel passieren: Schon schwappen wieder Ängste vor einem Aufflammen der Euro-Krise an die Frankfurter Börse. Mitte Februar wird in Italien gewählt, und im März drohen am Haushaltsstreit in den USA - der „Fiskalklippe“ - einmal mehr viele Börsenträume zu zerschellen. Doch vorher an die Börse zu gehen, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Denn die Geschäftszahlen für 2012 sind längst nicht fertig - darauf basiert der Börsenprospekt. „Von den Zahlen her ist es schwer, vor Ostern zu kommen“, sagt ein Börsengangs-Berater.

LEG hatte kurzerhand die Neun-Monats-Zwischenbilanz dafür verwendet und war Anfang Januar mit dem Initial Public Offering (IPO) vorgeprescht - aber diesen Schachzug erlauben die Profi- Investoren den Emittenten nur dann, wenn die Zahlen stabil sind - wie bei einem Immobilienunternehmen. Daher sei LEG Immobilien als Lackmustest nicht geeignet, sagen Experten.

E-Mail-Newsletter Investors Update

Die Finanzwoche auf einen Blick. Wir stellen für Sie jeden Freitag die wichtigsten Themen und Ereignisse der Woche aus der Finanzwelt zusammen. Das Investors Update hier kostenlos bestellen.

E-Mail-Newsletter: Investors Update

„Den klassischen Eisbrecher gibt es nicht mehr, in dessen Fahrwasser andere und kleinere Unternehmen leicht an die Börse gespült werden können“, sagt Joachim von der Goltz von der Schweizer Investmentbank UBS. „Die Investoren prüfen heute jedes Unternehmen einzeln auf Herz und Nieren.“

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen