_

Milliardäre im Bild: Die reichsten Menschen des Planeten

Das Vermögen der 100 reichsten Milliardäre der Welt ist 2012 um 241 Milliarden Dollar gewachsen. Das ergibt eine Rangliste, die Bloomberg täglich ermittelt. Was die Top 20 angesammelt haben.

  • Die Reichen werden immer reicher. Wer unter den 100 Superreichen 2013 bisher die meisten Milliarden scheffelte und sein Vermögen relativ betrachtet am stärksten steigerte, zeigt diese Galerie. Die Daten sammelt die Nachrichtenagentur Bloomberg auf täglicher Basis.

    Stand: 26. Dezember 2013

    Die Reichen werden immer reicher. Wer unter den 100 Superreichen 2013 bisher die meisten Milliarden scheffelte und sein Vermögen relativ betrachtet am stärksten steigerte, zeigt diese Galerie. Die Daten sammelt die Nachrichtenagentur Bloomberg auf täglicher Basis. Stand: 26. Dezember 2013 Quelle: SAP/dpa
  • Jeff Bezos

    Amazon ist sein Lebenswerk, mit dem sich Jeff Bezos zum Milliardär gemacht hat. Zuletzt sorgte Bezos mit dem Kindle-Fire für Furore. Das Tablet soll ein iPad-Konkurrent werden. Auch in Deutschland dominiert er - neben Otto - den Online-Handel. Die Aktie geht weiter nach oben.

    Vermögenszuwachs 2013: 12,9 Milliarden Dollar - Platz 5

    Vermögen gesamt: 36,5 Milliarden Dollar - Platz 12

    Jeff BezosAmazon ist sein Lebenswerk, mit dem sich Jeff Bezos zum Milliardär gemacht hat. Zuletzt sorgte Bezos mit dem Kindle-Fire für Furore. Das Tablet soll ein iPad-Konkurrent werden. Auch in Deutschland dominiert er - neben Otto - den Online-Handel. Die Aktie geht weiter nach oben. Vermögenszuwachs 2013: 12,9 Milliarden Dollar - Platz 5Vermögen gesamt: 36,5 Milliarden Dollar - Platz 12 Quelle: dapd
  • Platz 19: Lee Shau Kee

    Der Chinese Lee Shau Kee (in der Mitte) wurde mit Immobilien reich und ist Hong Kongs zweitreichster Bürger. Seine Haupteinnahmen generiert er aus der Immobilienfirma Henderson Land Development. Außerdem fließen Gelder in seine Taschen aus Tätigkeiten im Bereich des Hotelwesens und der Internetdienstleistungen. Darüber hinaus ist Lee Shau Kee an dem Unternehmen Hong Kong and China Gas Company beteiligt.

    Vermögen: 23,7 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 42,4 Prouent

    Platz 19: Lee Shau KeeDer Chinese Lee Shau Kee (in der Mitte) wurde mit Immobilien reich und ist Hong Kongs zweitreichster Bürger. Seine Haupteinnahmen generiert er aus der Immobilienfirma Henderson Land Development. Außerdem fließen Gelder in seine Taschen aus Tätigkeiten im Bereich des Hotelwesens und der Internetdienstleistungen. Darüber hinaus ist Lee Shau Kee an dem Unternehmen Hong Kong and China Gas Company beteiligt. Vermögen: 23,7 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 42,4 Prouent Quelle: Reuters
  • Platz 18: Mukesh Ambani

    Mukesh Ambani ist derzeit der reichster Inder. Sein Kerngeschäft sind Rohstoffe. Amabni ist mit 44 Prozent bei Reliance Industries beteiligt, Betreiber des größten Ölraffinerie-Komplex der Welt und Besitzer der größten Gasfelder Indiens. Mit den Milliardengewinnen aus seiner Beteiligung an der Rohstofffirma will der Inder nun seine Tätigkeiten in anderen Branchen ausweiten. So plant Mukesh Ambani das erste 4G-Netz in Indien aufzubauen, das in 700 Städten empfangbar sein soll.

    Vermögen: 24,2 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 13,3 Prozent

    Platz 18: Mukesh AmbaniMukesh Ambani ist derzeit der reichster Inder. Sein Kerngeschäft sind Rohstoffe. Amabni ist mit 44 Prozent bei Reliance Industries beteiligt, Betreiber des größten Ölraffinerie-Komplex der Welt und Besitzer der größten Gasfelder Indiens. Mit den Milliardengewinnen aus seiner Beteiligung an der Rohstofffirma will der Inder nun seine Tätigkeiten in anderen Branchen ausweiten. So plant Mukesh Ambani das erste 4G-Netz in Indien aufzubauen, das in 700 Städten empfangbar sein soll. Vermögen: 24,2 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 13,3 Prozent Quelle: Reuters
  • Platz 17: Stefan Persson

    Der Schwede ist der lenkende Kopf hinter der Modekette Hennes & Mauritz (H&M). In fast jeder größeren Stadt Europas sind die Modeläden zu finden. H&M ist in 43 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 94.000 Menschen. Wie erfolgreich H&M ist, lässt sich an Perssons Vermögenssteigerung erkennen. Der CEO vergrößerte es im laufe des letzten Jahres um ganze 2,7 Milliarden Dollar.

    Vermögen: 24,5 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 12,2 Prozent

    Platz 17: Stefan PerssonDer Schwede ist der lenkende Kopf hinter der Modekette Hennes & Mauritz (H&M). In fast jeder größeren Stadt Europas sind die Modeläden zu finden. H&M ist in 43 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 94.000 Menschen. Wie erfolgreich H&M ist, lässt sich an Perssons Vermögenssteigerung erkennen. Der CEO vergrößerte es im laufe des letzten Jahres um ganze 2,7 Milliarden Dollar. Vermögen: 24,5 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 12,2 Prozent
  • Platz 16: Alice Walton

    Die Geschwister sind die Erben des Wal-Mart-Gründers Sam Walton. Alice Walton belegt im Bloomberg-Ranking den 16. Platz. Sie besitzt 343 Millionen Aktien des Supermarkt-Imperiums. Außerdem ist sie engagiert im Kunstmarkt aktiv.

    Alice Walton:

    Vermögen: 25,9 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 15,2 Prozent

    Platz 16: Alice WaltonDie Geschwister sind die Erben des Wal-Mart-Gründers Sam Walton. Alice Walton belegt im Bloomberg-Ranking den 16. Platz. Sie besitzt 343 Millionen Aktien des Supermarkt-Imperiums. Außerdem ist sie engagiert im Kunstmarkt aktiv. Alice Walton:Vermögen: 25,9 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 15,2 Prozent Quelle: ap
  • Platz 15: Robson Walton

    Die Geschwister sind die Erben des Wal-Mart-Gründers Sam Walton. Den 15. Platz belegt der älteste Sohn Robson Walton (rechts), der zudem der Vorsitzende von Wal-Mart ist. Er besitzt 339 Millionen Aktien. Alle drei gemeinsam konnten ihr Vermögen insgesamt um 13,5 Milliarden Dollar steigern.

    Robson Walton:

    Vermögen: 26,4 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 14,6 Prozent

    Platz 15: Robson WaltonDie Geschwister sind die Erben des Wal-Mart-Gründers Sam Walton. Den 15. Platz belegt der älteste Sohn Robson Walton (rechts), der zudem der Vorsitzende von Wal-Mart ist. Er besitzt 339 Millionen Aktien. Alle drei gemeinsam konnten ihr Vermögen insgesamt um 13,5 Milliarden Dollar steigern. Robson Walton:Vermögen: 26,4 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 14,6 Prozent Quelle: ap
  • Platz 18: Liliane Bettencourt

    Die 31-prozentige Beteiligung am französischen Kosmetikkonzern L'Oreal macht Liliane Bettencourt zur reichsten Frau Europas. 2011 geriet Bettencourt aber nicht wegen ihres Vermögens in den Fokus, sondern mit Tonbandaufnahmen, die in Frankreich für eine Regierungskrise sorgten. Den Aufnahmen zufolge ergab sich der berechtigte Verdacht, Bettencourt hätte umfangreiche Parteispenden an die konservative damalige Regierungspartei UMP getätigt, die die erlaubte jährliche Spendenhöhe bei weitem übertraf.

    Vermögenszuwachs 2013: 5,9 Milliarden Dollar

    Platz 18: Liliane BettencourtDie 31-prozentige Beteiligung am französischen Kosmetikkonzern L'Oreal macht Liliane Bettencourt zur reichsten Frau Europas. 2011 geriet Bettencourt aber nicht wegen ihres Vermögens in den Fokus, sondern mit Tonbandaufnahmen, die in Frankreich für eine Regierungskrise sorgten. Den Aufnahmen zufolge ergab sich der berechtigte Verdacht, Bettencourt hätte umfangreiche Parteispenden an die konservative damalige Regierungspartei UMP getätigt, die die erlaubte jährliche Spendenhöhe bei weitem übertraf. Vermögenszuwachs 2013: 5,9 Milliarden Dollar Quelle: SAP/dpa
  • Platz 13: Jim Walton

    Die Geschwister sind die Erben des Wal-Mart-Gründers Sam Walton. Spitzenreiter unter den Geschwistern ist Jim Walton, der jüngste Sohn von Sam Walton. Er kümmert sich um die privaten Investments der Familie Walton, die sich an der Arvest Bank und an Community Publisher beteiligt. Jim hat 347 Millionen Wal-Mart-Papiere in seinem Portfolio. Alle drei gemeinsam konnten ihr Vermögen insgesamt um 13,5 Milliarden Dollar steigern.

    Jim Walton:

    Vermögen: 26,9 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 14,6 Prozent

    Platz 13: Jim WaltonDie Geschwister sind die Erben des Wal-Mart-Gründers Sam Walton. Spitzenreiter unter den Geschwistern ist Jim Walton, der jüngste Sohn von Sam Walton. Er kümmert sich um die privaten Investments der Familie Walton, die sich an der Arvest Bank und an Community Publisher beteiligt. Jim hat 347 Millionen Wal-Mart-Papiere in seinem Portfolio. Alle drei gemeinsam konnten ihr Vermögen insgesamt um 13,5 Milliarden Dollar steigern. Jim Walton:Vermögen: 26,9 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 14,6 Prozent Quelle: ap
  • Platz 12: Christy R. Walton

    Die reichste Frau der Welt kommt aus Amerika und heißt Christy R. Walton. Sie ist die Witwe des 2005 verstorbenen John T. Walton, der der zweitgeborene Sohn des Wal-Mart-Gründers Sam Walton war. Neben den Wal-Mart-Anteilen beerbte Christy R. Walton auch Anteile des Photovoltaik-Herstellers First Solar, in dem ihr Ehemann mit 29 Prozent investiert war.

    Vermögen: 28,4 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 13,1 Prozent

    Platz 12: Christy R. WaltonDie reichste Frau der Welt kommt aus Amerika und heißt Christy R. Walton. Sie ist die Witwe des 2005 verstorbenen John T. Walton, der der zweitgeborene Sohn des Wal-Mart-Gründers Sam Walton war. Neben den Wal-Mart-Anteilen beerbte Christy R. Walton auch Anteile des Photovoltaik-Herstellers First Solar, in dem ihr Ehemann mit 29 Prozent investiert war. Vermögen: 28,4 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 13,1 Prozent Quelle: SAP/dpa
  • Platz 11: Li Ka-shing

    Ein Firmenkonglomerat macht Li Ka-shing zum reichsten Menschen Asiens. Angefangen hat der Chinese mit einer Firma in Hong Kong, die Plastikblumen herstellte. Mit geschickten Investitionen in Immobilien, Containerhäfen und der Telekommunikationsbranche baute Li sein Vermögen auf. Mittlerweile sind seine Investments breit diversifiziert. In Deutschland gehören dem Asiaten 40 Prozent der Drogeriekette Rossmann.

    Vermögen: 28,6 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 28,8 Prozent

    Platz 11: Li Ka-shingEin Firmenkonglomerat macht Li Ka-shing zum reichsten Menschen Asiens. Angefangen hat der Chinese mit einer Firma in Hong Kong, die Plastikblumen herstellte. Mit geschickten Investitionen in Immobilien, Containerhäfen und der Telekommunikationsbranche baute Li sein Vermögen auf. Mittlerweile sind seine Investments breit diversifiziert. In Deutschland gehören dem Asiaten 40 Prozent der Drogeriekette Rossmann. Vermögen: 28,6 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 28,8 Prozent Quelle: Reuters
  • Platz 10: Prinz Alwaleed bin Talal

    Die New York Times bezeichnete den reichsten Bürger Saudi-Arabiens als den "arabischen Warren Buffett". Ähnlich wie das Orakel von Omaha streut Alwaleed bin Talal seine Investitionen und beteiligt sich vorwiegend an großen Firmen mit bekannten Markenamen. Eigenen Angaben zufolge war der Grundstock seiner Milliarden 15.000 Dollar seines Vaters und eine Villa im Wert von 1,5 Millionen Dollar.

    Vermögen: 28,7 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 65,2 Prozent

    Platz 10: Prinz Alwaleed bin TalalDie New York Times bezeichnete den reichsten Bürger Saudi-Arabiens als den "arabischen Warren Buffett". Ähnlich wie das Orakel von Omaha streut Alwaleed bin Talal seine Investitionen und beteiligt sich vorwiegend an großen Firmen mit bekannten Markenamen. Eigenen Angaben zufolge war der Grundstock seiner Milliarden 15.000 Dollar seines Vaters und eine Villa im Wert von 1,5 Millionen Dollar. Vermögen: 28,7 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 65,2 Prozent Quelle: Reuters
  • Platz 9: Bernard Arnault

    Zahlreiche Firmenbeteiligungen brachten auch Bernard Arnault großes Vermögen ein und machen ihn zum reichsten Franzosen. Die bekanntesten Unternehmen, in die Arnault sein Geld steckte, sind die Luxusmodefirma Louis Vuitton und Moët-Hennessy. Diese erwarb er, nachdem er seine Anteile an der französischen Holding-Gesellschaft LVHM aufstockte. Im vergangenen Jahr wuchs sein Vermögen um 8,1 Milliarden Dollar.

    Vermögen: 28,8 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 39,1 Prozent

    Platz 9: Bernard ArnaultZahlreiche Firmenbeteiligungen brachten auch Bernard Arnault großes Vermögen ein und machen ihn zum reichsten Franzosen. Die bekanntesten Unternehmen, in die Arnault sein Geld steckte, sind die Luxusmodefirma Louis Vuitton und Moët-Hennessy. Diese erwarb er, nachdem er seine Anteile an der französischen Holding-Gesellschaft LVHM aufstockte. Im vergangenen Jahr wuchs sein Vermögen um 8,1 Milliarden Dollar. Vermögen: 28,8 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 39,1 Prozent Quelle: SAP/dpa
  • Platz 8: Larry Ellison

    Was Dietmar Hopp für SAP ist, ist Larry Ellison für Oracle. Mit seiner Datenbanksoftware verdient Ellison Milliarden. Neben Oracle ist er mit 49 Prozent an der Softwarefirma NetSuite beteiligt. 2012 stieg sein Vermögen um 6,4 Milliarden Dollar, im gleichen Zeitraum legte Oracle um 31,7 Prozent zu. 2010 schloss sich der charismatische Amerikaner der philanthropischen Kampagne "The Giving Pledge" an, die von den Milliardären Bill Gates und Warren Buffett gegründet wurde.

    Vermögen: 39,3 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 19,4 Prozent

    Platz 8: Larry EllisonWas Dietmar Hopp für SAP ist, ist Larry Ellison für Oracle. Mit seiner Datenbanksoftware verdient Ellison Milliarden. Neben Oracle ist er mit 49 Prozent an der Softwarefirma NetSuite beteiligt. 2012 stieg sein Vermögen um 6,4 Milliarden Dollar, im gleichen Zeitraum legte Oracle um 31,7 Prozent zu. 2010 schloss sich der charismatische Amerikaner der philanthropischen Kampagne "The Giving Pledge" an, die von den Milliardären Bill Gates und Warren Buffett gegründet wurde. Vermögen: 39,3 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 19,4 Prozent Quelle: Reuters
  • Platz 7, 6: David und Charles Koch

    Koch Industries, gegründet von Fred C. Koch, ist ein Mischkonzern, der besonders im Erdöl-, Energie-, und Chemiegeschäft tätig ist. Die Erben David (hier zu sehen) und Charles Koch teilen das Unternehmen mit Anteilen von jeweils 42 Prozent unter sich auf. In den letzten Jahren machte Koch Industries allerdings eine Reihe von Negativschlagzeilen. Schmiergeldzahlungen und gebrochene Umweltverordnungen zogen Klagen nach sich und hohe Bußgelder.

    Vermögen: jeweils 40,9 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: jeweils + 20,9 Prozent

    Platz 7, 6: David und Charles KochKoch Industries, gegründet von Fred C. Koch, ist ein Mischkonzern, der besonders im Erdöl-, Energie-, und Chemiegeschäft tätig ist. Die Erben David (hier zu sehen) und Charles Koch teilen das Unternehmen mit Anteilen von jeweils 42 Prozent unter sich auf. In den letzten Jahren machte Koch Industries allerdings eine Reihe von Negativschlagzeilen. Schmiergeldzahlungen und gebrochene Umweltverordnungen zogen Klagen nach sich und hohe Bußgelder. Vermögen: jeweils 40,9 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: jeweils + 20,9 Prozent Quelle: Reuters
  • Ingvar Kamprad

    Der Möbelgigant Ikea wurde von dem Schweden Ingvar Kamprad gegründet. Das schwedische Möbelhaus setzt weltweit rund 28 Milliarden Euro um. Allerdings tut sich Ikea zunehmend schwer bei der Suche nach neuen Standorten in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2013, das bis Ende August ging, sei der Umsatz in Deutschland um 2,8 Prozent auf 3,99 Milliarden Euro gewachsen, berichtete das Unternehmen.

    Vermögenszuwachs 2013: 12,5 Milliarden Dollar - Platz 7

    Gesamtvermögen 2013: 52,1 Milliarden Dollar - Platz 5

    Ingvar KampradDer Möbelgigant Ikea wurde von dem Schweden Ingvar Kamprad gegründet. Das schwedische Möbelhaus setzt weltweit rund 28 Milliarden Euro um. Allerdings tut sich Ikea zunehmend schwer bei der Suche nach neuen Standorten in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2013, das bis Ende August ging, sei der Umsatz in Deutschland um 2,8 Prozent auf 3,99 Milliarden Euro gewachsen, berichtete das Unternehmen. Vermögenszuwachs 2013: 12,5 Milliarden Dollar - Platz 7Gesamtvermögen 2013: 52,1 Milliarden Dollar - Platz 5 Quelle: AFP
  • Platz 3: Warren Buffett

    Mit Aktien machte er ein Vermögen. Das Orakel von Omaha hat ein denkbar einfaches Prinzip, in welche Firmen er mit seiner Investment-Firma Berkshire Hathaway investiert. Die Unternehmen müssen halbwegs groß und bekannt sein. Außerdem lehnt er Investitionen in für ihn unverständliche Finanzprodukte ab. Wenn die Börsen nach oben gehen, profitiert er meist auch davon, weil er mit Berkshire Hathaway früh in die Märkte eingestiegen ist - meist dann, wenn noch keiner Aktien haben wollte.

    Vermögenszuwachs 2013: 11,8 Milliarden Dollar

    Platz 3: Warren BuffettMit Aktien machte er ein Vermögen. Das Orakel von Omaha hat ein denkbar einfaches Prinzip, in welche Firmen er mit seiner Investment-Firma Berkshire Hathaway investiert. Die Unternehmen müssen halbwegs groß und bekannt sein. Außerdem lehnt er Investitionen in für ihn unverständliche Finanzprodukte ab. Wenn die Börsen nach oben gehen, profitiert er meist auch davon, weil er mit Berkshire Hathaway früh in die Märkte eingestiegen ist - meist dann, wenn noch keiner Aktien haben wollte. Vermögenszuwachs 2013: 11,8 Milliarden Dollar Quelle: Reuters
  • Amancio Ortega

    Der Vater der Inditex-Erbin Sandra Ortega Mera ist der reichste Europäer und kommt ebenfalls aus Spanien. Während sein Land im Schuldensumpf zu versinken droht, kann Amancio Ortega sein Vermögen deutlich steigern. Seine Haupteinnahmequelle ist das Unternehmen Inditex – das größte Textilunternehmen der Welt. Begonnen hat seine Karriere mit der Modekette Zara. Im Laufe der Jahre gründete er zahlreiche weitere Modemarken und übernahm einige Kleidungsunternehmen, die unter dem Dach von Inditex an der spanischen Börse notiert sind. Weltweit ist er gemessen am Vermögen die Nummer drei.

    Vermögenszuwachs 2013: 7,5 Milliarden Dollar - Platz 15
    Gesamtvermögen 2013: 65 Milliarden Dollar - Platz 3

    Amancio OrtegaDer Vater der Inditex-Erbin Sandra Ortega Mera ist der reichste Europäer und kommt ebenfalls aus Spanien. Während sein Land im Schuldensumpf zu versinken droht, kann Amancio Ortega sein Vermögen deutlich steigern. Seine Haupteinnahmequelle ist das Unternehmen Inditex – das größte Textilunternehmen der Welt. Begonnen hat seine Karriere mit der Modekette Zara. Im Laufe der Jahre gründete er zahlreiche weitere Modemarken und übernahm einige Kleidungsunternehmen, die unter dem Dach von Inditex an der spanischen Börse notiert sind. Weltweit ist er gemessen am Vermögen die Nummer drei. Vermögenszuwachs 2013: 7,5 Milliarden Dollar - Platz 15Gesamtvermögen 2013: 65 Milliarden Dollar - Platz 3 Quelle: Reuters
  • Platz 2: Carlos Slim

    Der Mexikaner ist Geschäftsführer des Telekommunikationsunternehmens Telmex. Allerdings sind Slims Milliarden mehr ein Produkt von Glück, denn Geschick und Fähigkeit. Begonnen hat er in den 80er-Jahren mit dem Ankauf von Firmenanteilen in der Tabak- und Apothekenbranche. Während dieser Zeit knüpfte Carlos Slim nützliche Beziehungen in die höchsten Kreise der mexikanischen Politik. 1990 zog Slim dann das große Los, als die staatliche Telefongesellschaft Telmex privatisiert wurde und er für läppische 1,8 Milliarden Dollar den Zuschlag erhielt. Unter seiner Führung stiegen die Telefonkosten in Mexiko dramatisch an, ohne die Telekominfrastruktur zu verbessern. Das war die Grundlange für Slims Vermögensexplosion. Im letzten Jahr wuchs der Reichtum des Mexikaners um satte 13,4 Milliarden Dollar.

    Vermögen: 67,8 Milliarden Dollar

    Platz 2: Carlos SlimDer Mexikaner ist Geschäftsführer des Telekommunikationsunternehmens Telmex. Allerdings sind Slims Milliarden mehr ein Produkt von Glück, denn Geschick und Fähigkeit. Begonnen hat er in den 80er-Jahren mit dem Ankauf von Firmenanteilen in der Tabak- und Apothekenbranche. Während dieser Zeit knüpfte Carlos Slim nützliche Beziehungen in die höchsten Kreise der mexikanischen Politik. 1990 zog Slim dann das große Los, als die staatliche Telefongesellschaft Telmex privatisiert wurde und er für läppische 1,8 Milliarden Dollar den Zuschlag erhielt. Unter seiner Führung stiegen die Telefonkosten in Mexiko dramatisch an, ohne die Telekominfrastruktur zu verbessern. Das war die Grundlange für Slims Vermögensexplosion. Im letzten Jahr wuchs der Reichtum des Mexikaners um satte 13,4 Milliarden Dollar. Vermögen: 67,8 Milliarden Dollar Quelle: dapd
  • Bill Gates

    Für den reichsten Menschen der Welt fing alles in einer Garage an. Der junge technikverrückte Bill Gates feilte an etwas Revolutionärem: Windows. Das Betriebssystem eroberte im Sturm die PCs von Privat- sowie Unternehmenskunden. Bis heute gilt Bill Gates als Gallionsfigur in der Computerbranche, obwohl er mittlerweile seit knapp fünf Jahren nicht mehr im Tagesgeschäft von Microsoft tätig ist.

    Vermögenszuwachs 2013: 14,9 Milliarden Dollar - Platz 1

    Gesamtvermögen 2013: 77,6 Milliarden Dollar - Platz 1

    Bill GatesFür den reichsten Menschen der Welt fing alles in einer Garage an. Der junge technikverrückte Bill Gates feilte an etwas Revolutionärem: Windows. Das Betriebssystem eroberte im Sturm die PCs von Privat- sowie Unternehmenskunden. Bis heute gilt Bill Gates als Gallionsfigur in der Computerbranche, obwohl er mittlerweile seit knapp fünf Jahren nicht mehr im Tagesgeschäft von Microsoft tätig ist. Vermögenszuwachs 2013: 14,9 Milliarden Dollar - Platz 1Gesamtvermögen 2013: 77,6 Milliarden Dollar - Platz 1 Quelle: Reuters
  • Platz 21: Karl Albrecht

    Der reichste Deutsche hat die Top-20 knapp verpasst. Aldi-Mitgründer Karl Albrecht kommt auf ein Vermögen von 23,2 Milliarden US-Dollar. 1960 erfand er mit seinem mittlerweile verstorbenen Bruder Theo Albrecht die Marke Aldi. Ihr Discount-Konzept erlebte in der Zeit des Wirtschaftswunders in Deutschland eine explodierende Nachfrage. Derzeit gibt es 4.500 Aldi-Supermärkte auf der Welt, die einen Umsatz von 41 Milliarden Dollar generieren.

    Vermögen: 23,2 Milliarden Dollar

    Veränderung zum Vorjahr: + 1,5 Prozent

    Platz 21: Karl AlbrechtDer reichste Deutsche hat die Top-20 knapp verpasst. Aldi-Mitgründer Karl Albrecht kommt auf ein Vermögen von 23,2 Milliarden US-Dollar. 1960 erfand er mit seinem mittlerweile verstorbenen Bruder Theo Albrecht die Marke Aldi. Ihr Discount-Konzept erlebte in der Zeit des Wirtschaftswunders in Deutschland eine explodierende Nachfrage. Derzeit gibt es 4.500 Aldi-Supermärkte auf der Welt, die einen Umsatz von 41 Milliarden Dollar generieren. Vermögen: 23,2 Milliarden Dollar Veränderung zum Vorjahr: + 1,5 Prozent Quelle: SAP/dpa