Marktberichte

_

Börse New York: Immobiliendaten schieben US-Börsen an

Die guten Nachrichten vom US-Immobilienmarkt haben der Wall Street am Dienstag Gewinne beschert. Dort zogen die Eigenheimpreise überraschend stark an. Doch Zypern macht auch in Übersee den Anlegern zu schaffen.

Trader an der Wall Street. Quelle: AP/dpa
Trader an der Wall Street. Quelle: AP/dpa

New YorkEine überraschend starke Erholung auf dem US-Immobilienmarkt hat am Dienstag für steigende Aktienkurse an der Wall Street gesorgt. Die Preise für Eigenheime kletterten im Januar so stark wie seit über sechs Jahren nicht mehr.

Anzeige

Investoren werten diese Entwicklung als Anzeichen für eine langsame Erholung der US-Wirtschaft. Auch andere Konjunkturdaten wie zur Industrieproduktion sorgten für Optimismus, auch wenn die Lage im angeschlagenen Zypern weiter mit Sorge beobachtet wird.

Marktberichte

Der Dow Jones stieg um 0,8 Prozent auf 14.559 Punkte. Im Handelsverlauf pendelte er zwischen den Marken von 14.447 und 14.561 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte ebenfalls um 0,8 Prozent zu und notierte bei 1563 Stellen. Damit erreichte er beinahe seinen Rekordwert aus dem Jahr 2007. Beim Index der Technologiebörse Nasdaq betrug das Plus 0,5 Prozent auf 3252 Zähler. In Frankfurt stieg der Dax um 0,1 Prozent auf 7879 Punkte. Der Euro lag mit einem Stand von 1,2857 Dollar hauchdünn im Plus.

Der Immobilienmarkt trug im vorigen Jahr erstmals seit 2005 wieder zum Wachstum der weltgrößten Volkswirtschaft bei. Allerdings werden nur ein Viertel so viele Eigenheime verkauft wie im Juli 2005. Danach erschütterte die geplatzte Immobilienblase erst die USA und dann die gesamte Weltwirtschaft. Wie nun aus dem S&P/Case-Shiller-Index hervorging, stiegen die Immobilienpreise in 20 Großräumen im Vergleich zum Vormonat um ein Prozent. Verglichen mit dem Vorjahresmonat kletterten sie um 7,9 Prozent.

Stärkster Anstieg seit 2006 US-Immobilienpreise ziehen wieder an

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind die Häuserpreise um fast acht Prozent gestiegen.

Stärkster Anstieg seit 2006: US-Immobilienpreise ziehen wieder an

Die Aktien von Wohnungsbaufirmen zeigten sich trotz der positiven Signale vom Immobilienmarkt allerdings uneinheitlich: So legten Papiere von Lennar um 0,4 Prozent zu, während Aktien von Hovnanian Enterprises um mehr als drei Prozent abrutschten.

Auch die Aktien von Monsanto und DuPont standen im Interesse der Anleger. Die Konzerne haben einen erbitterten Streit über gentechnisch verändertes Saatgut beigelegt und wollen nun zusammenarbeiten. DuPont darf Gentechnik von Monsanto nutzen und zahlt dafür mindestens 1,75 Milliarden Dollar über mehrere Jahre. Die Aktien von Monsanto legten um 4,4 Prozent zu. DuPont gaben 0,3 Prozent ab.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 560 Millionen Aktien die Besitzer. 2053 Werte legten zu, 919 gaben nach, und 115 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,45 Milliarden Aktien 1424 im Plus, 1011 im Minus und 114 unverändert.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen