Marktberichte

_

Börse Tokio: Nikkei-Index fällt leicht zurück

Der Aktienmarkt in Tokio nimmt eine Atempause. Die Kurse sinken leicht, doch der Optimismus bleibt. In Japan wird eine baldige Lockerung der Geldpolitik erwartet. Das beflügelt den Handel an der Börse.

Ein Passant schaut auf die elektronische Außenanzeige der Aktienstände der Börse in Tokio. Quelle: dpa
Ein Passant schaut auf die elektronische Außenanzeige der Aktienstände der Börse in Tokio. Quelle: dpa

TokioNach ihrem jüngsten Höhenflug haben die asiatischen Aktienmärkte am Dienstag eine Verschnaufpause eingelegt. Angesichts mangelnder Impulse von der Konjunktur- und Unternehmensseite sorgten Gewinnmitnahmen für leichte Verluste. Händler sprachen von einer kurzeitigen Kursbereinigung. Grundsätzlich halte der Aufwärtstrend aber an, sagte Fondsmanager Takeo Okuhara von Daiwa SB Investments.

Anzeige

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Leitindex Nikkei 0,3 Prozent tiefer bei 12.314 Punkten und beendete damit eine Gewinnserie von acht Handelstagen in Folge. Am Montag war er noch auf den höchsten Stand seit viereinhalb Jahren geklettert.

Nikkei-Index: Die zehn besten Tage an Japans Aktienmarkt

  • Rasanter Kursanstieg

    Vier Prozent an einem Tag - das ist ungewöhnlich viel für den Nikkei-Index, der immerhin 225 Werte umfasst. Doch es gab noch viel bessere Tage. Die Hitliste.

  • Platz 1

    14. Okt. 2008     9.447,57               1.171,14 Punkte               14,15 Prozent

  • Platz 2

    2. Okt. 1990       22.898,41            2.676,55 Punkte               13,24 Prozent

  • Platz 3

    15. Dez. 1949     109,62       11,12 Punkte                   11,29 Prozent

  • Platz 4

    30. Okt. 2008     9.029,76               817,86 Punkte   9,96 Prozent

  • Platz 5

    21. Okt. 1987     23.947,40            2.037,32 Punkte               9,30 Prozent

  • Platz 6

    17. Nov. 1997    16.283,32            1.200,80 Punkte               7,96 Prozent

  • Platz 7

    31. Jan. 1994      20.229,12            1.471,24 Punkte               7,84 Prozent

  • Platz 8

    29. Okt. 2008     8.211,90               589,98 Punkte   7,74 Prozent

  • Platz 9

    10. Apr. 1992     17.850,66            1.252,51 Punkte               7,55 Prozent

  • Platz 10

    21. Mär. 2001    13.103,94            912,97 Punkte   7,49 Prozent

Der breiter gefasste Topix verlor 0,4 Prozent auf 1035 Stellen. Auch die Börsen in Hongkong, Taiwan, Seoul und Sydney sowie der MSCI-Index für die asiatischen Aktien ohne Japan verbuchten Verluste. Mit einem Abschlag von 1,5 Prozent am kräftigsten bergab ging es am chinesischen Markt in Shanghai.

In Tokio versilberten Anleger vor allem Kursgewinne bei zuletzt kräftig gestiegenen Exportwerten. So verloren die Papiere des Elektronikkonzerns Toshiba 1,5 Prozent. Die Anteilsschiene des weltgrößten Autobauers Toyota gaben 0,8 Prozent nach.

Euro, Dollar und Co. Devisen-Rechner

Mit dem Devisen-Rechner können Sie mit einer interaktiven karte die aktuellen Kurse zwischen allen Ländern der Welt berechnen.

Bei Schnäppchenjägern gefragt waren hingegen Unternehmen, die bei der Rally der vergangenen Tage etwas ins Hintertreffen geraten waren. So gewannen die Papiere des Elektronikriesen Panasonic 4,6 Prozent und die Titel des Kamera- und Bürogeräte-Herstellers Canon 1,3 Prozent.

Zudem ließen die Aktien von Japan Tobacco 0,6 Prozent Federn. Die Regierung will sich von Anteilscheinen des Zigarettenherstellers im Milliarden-Volumen trennen.

Meilensteine des Dow Jones

Der Euro gab in Fernost leicht nach. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete 1,3018 Dollar nach 1,3034 Dollar im späten US-Handel am Montag. Zum Yen notierte die US-Währung letztlich wenig verändert bei 96,37 Yen. Zeitweise stieg der Dollar aber auf 96,71 Yen.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen