Marktberichte

_

Börse Tokio: Nikkei legt weiter zu

Aussicht auf lockere Geldpolitik treibt Börse Tokio weiter an. Der Nikkei legt deutlich zu, der Yen gibt nach. Am meisten gewinnen Exportfirmen wie Toyota und Honda.

Der Nikkei notiert auf dem höchsten Stand seit 21 Monaten. Quelle: Reuters
Der Nikkei notiert auf dem höchsten Stand seit 21 Monaten. Quelle: Reuters

TokioVerhaltene Zuversicht der Anleger vor neuen US-Haushaltsverhandlungen hat am Donnerstag für Kursgewinne an Asiens Aktienmärkten gesorgt. In Japan kletterte der Nikkei-Index zeitweise auf den höchsten Stand seit 21 Monaten. Auftrieb gaben weiterhin die Ankündigungen der neuen Regierung, die mit massiven Staatsausgaben, einer lockeren Geldpolitik und einer Schwächung der heimischen Währung der Wirtschaft auf die Sprünge helfen will. Der Yen fiel zum Dollar zwischenzeitlich auf den niedrigsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Die US-Währung notierte mit Kursen um 85,80 Yen.

Anzeige

Im Fokus der Investoren blieb der Haushaltsstreit in den USA, wo der letzte Anlauf zu einer Einigung vor dem Jahresende bevorstand. Präsident Barack Obama wollte seinen Weihnachtsurlaub abbrechen und wurde am Donnerstag zurück in Washington erwartet. Der republikanische Verhandlungsführer John Boehner rief den von den Demokraten dominierten Senat zum Handeln auf und bot an, einen Gesetzesbeschluss der Kammer zu prüfen. Diese Ankündigung wurde als neue Chance betrachtet, Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen zu bringen. Wenn sich Demokraten und Republikaner nicht bis zum Jahresende einigen, treten automatisch massive Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft. Die weltgrößte Volkswirtschaft könnte über diese sogenannte Fiskalklippe in eine Rezession stürzen.

Börsianer gingen davon aus, dass in letzter Minute doch noch eine Verständigung gelingt. "Käme es nicht zu einer Absprache, wären die Konsequenzen sehr, sehr drastisch", sagte Winston Sammut von Maxim Asset Management. "Ich glaube, das ist derzeit alles politischer Hickhack und es wird irgendeine Lösung geben."

Der MSCI-Index für die Region Asien-Pazifik mit Ausnahme Japans lag 0,3 Prozent im Plus. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,9 Prozent höher auf knapp 10.323 Punkten. Zu den Gewinnern gehörten abermals Exportwerte, begünstigt durch den schwächeren Yen. Papiere von Toyota, Honda, TDK und Panasonic legten zwischen einem und 2,6 Prozent zu.

 

  • 27.12.2012, 13:00 UhrSANTOS

    Nikkei legt nicht lange zu...schon bald beginnen die ihre Aktien abzugeben die aussteigen wollen und dann korregiert sich auch der kurs im nikkei.

    Und wenn es nicht zu einem konsens zwischen JAPAN und USA auf Wirtschaftliche und Militärische gebieten entsteht dann wird der Nikkei und der Dow Jones noch mehr nachgeben.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen