Nachrichten

_

Umfrage: Fonds wollen ETF-Anteil ausbauen

Die Fondsbranche in Europa sucht nach Anlagealternativen. Bei börsennotierten Indexfonds werden sie fündig. Einer Umfrage zufolge wollen Fonds verstärkt in ETFs investieren.

Ein Kameramann filmt die Dax-Tafel. Fonds wollen stärker in ETFs investieren. Quelle: dpa
Ein Kameramann filmt die Dax-Tafel. Fonds wollen stärker in ETFs investieren. Quelle: dpa

FrankfurtIn Europa will die Fondsbranche einer Umfrage zufolge in den kommenden Jahren stärker in börsennotierte Indexfonds (ETFs) investieren. Insgesamt wollten 47 Prozent der Befragten bis 2018 ihren ETF-Anteil im Portfolio ausbauen, wie eine am Dienstag veröffentlichte Studie des ETF-Anbieters State Street Global Advisors (SSgA) zeigt. Bisher sind 39 Prozent der befragten Pensionsfondsverwalter und 37 Prozent der aktiven Manager noch nicht in ETFs engagiert. Am Gesamtmarkt für Publikumsfonds halten ETFs nach Angaben von SSgA nur acht Prozent. Im Gegensatz zu den USA, wo ETFs vornehmlich von Privatanlegern genutzt werden, dominieren in Europa institutionelle Investoren den Markt.

Anzeige

Von den 260 Befragten im Bereich der Pensionsfonds wollen 45 Prozent ihren Anteil an Aktien-ETFs steigern, 28 Prozent setzen zudem auf Renten-Produkte. Bei den 41 aktiven Fondsmanagern aus Großbritannien gaben 42 Prozent an, ihr Portfolio im Bereich der Aktien-ETF zu erweitern. In Renten-ETFs wollen 19 Prozent der befragten Fondsmanager gehen. Von den Pensionsfonds-Experten nutzen 53 Prozent ETFs vornehmlich, um in bestimmte Märkte investieren zu können, bei den aktiven Fondsmanagern sind es sogar 73 Prozent.

„Es gibt zwei große Gruppen, die in ETFs investieren“, sagte Thomas Heidorn, Professor an der Frankfurt School of Finance. „Die erste nutzt ETFs, weil sie liquide sind, wegen der schnellen Handelbarkeit und des einfachen Markzugangs. Die zweite Gruppe ist langfristig orientiert und setzt auf Sicherheit sowie steuerliche Vorteile.“

E-Mail-Newsletter Investors Update

Die Finanzwoche auf einen Blick. Wir stellen für Sie jeden Freitag die wichtigsten Themen und Ereignisse der Woche aus der Finanzwelt zusammen. Das Investors Update hier kostenlos bestellen.

Die SSgA-Tochter SPDR ist der viertgrößte ETF-Anbieter in Europa und verzeichnete in dieser Region 2012 Zuflüsse von rund zwei Milliarden Euro. Vor 20 Jahren legte das Unternehmen in den USA den SPDR S&P 500 auf, der mit einem Volumen von über 123 Milliarden Dollar der größte ETF weltweit ist.

  • 18.02.2013, 23:12 Uhrdantheman

    Ich bin auf der Suche nach dieser Umfrage. Kann mir jemand helfen?

  • Die aktuellen Top-Themen
Börse New York: US-Anleger werden mutiger

US-Anleger werden mutiger

Obwohl die Fed erst morgen ihre Sitzungsergebnisse veröffentlicht, greifen die US-Anleger vermehrt bei Aktien zu. Für Zuversicht sorgen Konjunkturdaten. Sie deuten an, dass die Fed ihre Zinsanhebung verschieben könnte.

Insider: US-Finanzinvestor kauft Frankfurter Messeturm

US-Finanzinvestor kauft Frankfurter Messeturm

Der Frankfurter Messeturm wird Insidern zufolge an den US-Finanzinvestor Blackstone verkauft. Das zweithöchste Gebäude der Finanzmetropole am Main soll angeblich für rund 250 Millionen Euro den Besitzer wechseln.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen