Eurokrise
Weitere Millionen Euro für Griechenland

Neue Straßen und mehr Arbeitsplätze: Die marode griechische Wirtschaft bekommt die nächste Finanzspritze. Die Europäische Investitionsbank unterstützt das Land mit mehr als einer halben Milliarde Euro.
  • 9

AthenDie Europäische Investitionsbank (EIB) wird Griechenland mit 550 Millionen Euro unter die Arme greifen. Es geht um Fonds, aus deren Mitteln neue Straßen gebaut und kleineren und mittleren Unternehmen geholfen werden sollen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am Montag in Athen von Vertretern griechischer Banken und der EIB unterzeichnet.

„Es ist ein weiterer Schritt für die Schaffung von Arbeitsplätzen“, sagte der griechische Finanzminister, Ioannis Stournaras, im Fernsehen. 60 Prozent der jungen Menschen in dem Euro-Krisenland sind arbeitslos. Die Europäische Investitionsbank hat den Griechen seit 2012 mit mehr als 1,5 Milliarden Euro geholfen.

„Griechenland braucht Wachstum und Beschäftigung“, erklärte EIB- Präsident Werner Hoyer nach der Unterzeichnung. Das Programm laufe unter dem Motto „Arbeitsplätze für junge Menschen“.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Eurokrise: Weitere Millionen Euro für Griechenland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Drecksarbeit wird in GR ohnehin von Ausländern erbracht. Ein stolzer Hellene würde sich mit einer derart niedrigen Arbeit doch nicht ie Hände schmutzig machen. Abgesehen davon, wurden auch schon vor der Krise in regelmäßigen Abständen die Straßen komplett asphaltiert, ob nötig oder nicht. Während man in Deutschland sich die Füße vor lauter Schlaglöcher bricht.

  • aber Geld ist da um unsere U-Boote zu kaufen?

  • Weiter so ... Vetternwirtschaft und Bestechung werden durch diese Mittel eher gefördert als verhindert. Im übrigen ist das mindestens hart an der Grenze des Legalen, was die EU hier (mal wieder) macht. Wir alle wissen, das ist versteckte Staatsfinanzierung ...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%