Europäische Zentralbank
Nowotny fordert andauernden Niedrigzinssatz

Der Tiefstand des Leitzinses der EZB soll laut EZB-Ratsmitglied Nowotny lange anhalten. Er rät von Zinserhöhungen aufgrund der aktuellen Situation auf den Finanzmärkten ab. Bei der EZB teilt nicht jeder diese Meinung.
  • 8

AlpbachDie Europäische Zentralbank (EZB) dürfte ihre Zinsen nach Einschätzung von EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny noch einige Zeit niedrig halten. Solange die Inflationserwartungen wie derzeit stabil seien, sollten die Finanzmärkte keine Zinserhöhung erwarten, sagte Nowotny am Donnerstagabend bei einer Veranstaltung am Rande eines Wirtschaftsforums im Tiroler Gebirgsdorf Alpbach.

Der langfristige Zinsausblick, den die EZB erstmals vor einigen Monaten gegeben habe, mache dies deutlich. Zwar würden einige EZB-Gouverneure die Prognose der EZB anders interpretieren. „Aber das ist aus meiner Sicht - und ich denke das wurde vom EZB-Präsidenten abgesegnet - die maßgebliche Interpretation“, sagte Nowotny.

Das nächste Mal will die EZB am kommenden Donnerstag über weitere Zinsschritte entscheiden. Von Reuters befragte Experten erwarten, dass die Notenbank den Leitzinssatz für die Euro-Zone unverändert auf dem historischen Tiefstand von 0,5 Prozent lässt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Europäische Zentralbank: Nowotny fordert andauernden Niedrigzinssatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Versicherer sollten Darlehen an die heimische Wirtschaft geben und die Wirtschaft beleben.

  • "Den Versicherern sollte es im Gegenzug untersagt sein, Gelder unterhalb der Inflationsrate anzulegen."

    Aha. Und wo sollen die Versicherer anlegen ? Jamaika-Anleihen ? Solarworld-Anleihen ? Haben Sie schon etwas im Auge ? Dürfte sicher auch den Privatanleger sehr interessieren....

  • Über den Gedankengang kann man ja diskutieren und er hat auch positives.

    Den Versicherern sollte es im Gegenzug untersagt sein, Gelder unterhalb der Inflationsrate anzulegen.

    Die Staatsfinanzierung ginge dann ausschließlich über die Notenpresse - und das offiziell.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%