Inflation Euro-Zone Geringerer Preisanstieg

Die Inflation in der Euro-Zone ist trotz der Geldspritzen der EZB auf dem Rückmarsch. Hat die neue Zahl Einfluss auf das Anleihen-Kaufprogramm der Europäischen Zentralbank?
Kommentieren
Inflation in der Euro-Zone sinkt weiter unter EZB-Zielwert Quelle: dpa
Inflation in der Eurozone

In Deutschland lag die Teuerungsrate leicht über dem Durchschnitt der Eurozone.

(Foto: dpa)

BrüsselDie Verbraucherpreise in der Euro-Zone legten im Dezember lediglich um 1,4 Prozent zum Vorjahresmonat zu, wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch auf Basis endgültiger Daten mitteilte. Im November lag die Teuerung mit 1,5 Prozent noch einen Tick höher.

Die niedrigsten jährlichen Raten wurden in Zypern (-0,4 Prozent) sowie in Irland und Finnland (je 0,5 Prozent) gemessen. Am stärksten war der Preisauftrieb in Litauen und Estland (je 3,8 Prozent). Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den Euroraum einen Wert von knapp zwei Prozent an, der als ideal für die Konjunktur gilt. Sie kauft massenweise Staatsanleihen und andere Wertpapiere auf, um so die Inflation anzuheizen und die Wirtschaft auf Trab zu bringen.

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind 2017 auf den höchsten Stand seit fünf Jahren gestiegen. Angefacht von höheren Energie- und Nahrungsmittelpreisen kletterte die Inflation auf 1,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am gestrigen Dienstag eine erste Schätzung bestätigte. Es war der höchste Stand seit 2012.

Angesichts des Aufschwungs in den Staaten der Währungsunion hat sie das Volumen ab Januar jedoch auf 30 Milliarden Euro pro Monat halbiert. Die Käufe sollen bis mindestens Ende September fortgesetzt werden. Obwohl das Inflationsziel nicht erreicht wurde, plädieren mehrere Währungshüter dafür, die Käufe in diesem Jahr auslaufen zu lassen. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hält dies „aus heutiger Sicht für angemessen“. Für EZB-Direktor Benoit Coeure besteht inzwischen eine realistische Chance, dass die im Oktober beschlossene Verlängerung der Käufe die letzte gewesen ist.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Inflation Euro-Zone - Geringerer Preisanstieg

0 Kommentare zu "Inflation Euro-Zone: Geringerer Preisanstieg"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%