Problemdarlehen EZB braucht mehr Zeit für neue Bankenregeln zu faulen Krediten

Die neuen Vorgaben der EZB zum Umgang mit Risikokrediten werden wohl doch später in Kraft treten, als ursprünglich geplant.
Kommentieren
Die oberste EZB-Bankenaufseherin Daniele Nouy findet die Verzögerung nicht schlimm. Quelle: AFP
„Ich würde sagen, das ändert nicht viel, ob das am 1. Januar, am 1. April oder am 1. Juni geschieht“

Die oberste EZB-Bankenaufseherin Daniele Nouy findet die Verzögerung nicht schlimm.

(Foto: AFP)

FrankfurtDie EZB wird ihre neuen Vorgaben für Banken zum Umgang mit faulen Krediten später als geplant einführen. Sie erhalte im Zuge der öffentlichen Konsultationen viele Hinweise, die sie sorgfältig prüfen werde, sagte die oberste EZB-Bankenaufseherin, Daniele Nouy, der portugiesischen Zeitung „Publico“. „Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass die Einführung um ein paar Monate verschoben wird.“

Ursprünglich sollten die neuen Vorgaben schon ab Januar gelten. „Ich würde sagen, das ändert nicht viel, ob das am 1. Januar, am 1. April oder am 1. Juni geschieht“, ergänzte die Französin. Die EZB werde kein Jahr dafür benötigen, sich mit den Kommentaren zu befassen.

Banken sollen künftig mehr Vorsorge für faule Kredite betreiben. Ursprünglich war geplant, dass sie ab Januar alle Darlehen, die neu als ausfallgefährdet eingestuft werden, schrittweise vollständig über Rückstellungen abdecken müssen. Insbesondere in Italien hatte dies heftige Kritik ausgelöst. Dort wird befürchtetet, dass heimische Geldhäuser zu stark belastet und dann weniger neue Darlehen ausreichen werden.

Italienische Banken schleppen aufgrund der jahrelangen Wirtschaftsflaute noch einen Berg an Problemdarlehen mit sich herum. Die Kritik aus Italien war auch deshalb so lautstark ausgefallen, weil befürchtet wird, dass die EZB die Vorgaben auch für den Altbestand anwenden will. Laut Nouy will die Notenbank zum Ende des ersten Quartals 2018 hierzu etwas veröffentlichen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Problemdarlehen - EZB braucht mehr Zeit für neue Bankenregeln zu faulen Krediten

0 Kommentare zu "Problemdarlehen: EZB braucht mehr Zeit für neue Bankenregeln zu faulen Krediten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%