Teuerungsrate

Der Preisanstieg dürfte in diesem etwas niedriger ausfallen als im Vorjahr

(Foto: dpa)

Verbraucherpreise Bundesregierung hebt Inflationsprognose an

Die Bundesregierung hebt in ihrem neuen Jahreswirtschaftsbericht die Inflationsprognose nur leicht an. Sie geht nunmehr für das Jahr 2018 von einem Anstieg des Verbraucherpreisniveaus von 1,7 Prozent aus.
1 Kommentar

Die Verbraucherpreise in Deutschland werden in diesem Jahr um 1,7 Prozent zulegen. Diese Erwartung hat die Bundesregierung in ihrem neuen Jahreswirtschaftsbericht festgehalten. Damit hebt sie ihre Prognose nur leicht an. Zunächst war die Bundesregierung für das Jahr 2018 von einem Anstieg von 1,6 Prozent ausgegangen, wie aus dem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden Bericht hervorgeht.

Der Preisanstieg dürfte damit wegen der schwächeren Dynamik der Energiepreise etwas niedriger ausfallen als im Vorjahr, hieß es. Ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr erhöht die Bundesregierung, wie Reuters schon am Montag berichtete, deutlich auf 2,4 Prozent nach bisher 1,9 Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Verbraucherpreise: Bundesregierung hebt Inflationsprognose an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Inflation ist sicherlich höher als 2.4%... Wachstum? Draghi = Wachstum? ...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%