Yves Mersch
EZB-Mitglied kritisiert Hilfsmaßnahmen

Innerhalb der EZB nimmt der Widerstand gegen die Hilfsmaßnahmen für die Euro-Krisenländer zu. Nach Jörg Asmussen Kritik an der Zinssenkung geht nun auch das luxemburgische Direktoriumsmitglied Mersch auf Distanz.
  • 12

BerlinIm Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) wächst einem Zeitungsbericht zufolge der Widerstand gegen weitere Hilfsmaßnahmen für die Krisenländer der Euro-Zone. Nachdem sich erst kürzlich Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen gegen die jüngste Zinssenkung der EZB ausgesprochen hat, geht nun offenbar auch Yves Mersch weiter auf Distanz, wie die "Welt" (Mittwochausgabe) vorab unter Berufung auf Notenbankkreise berichtet. Der Luxemburger lehne neue unkonventionelle Maßnahmen der EZB jenseits der klassischen Zinspolitik ab. Mersch sei nicht nur gegen den Aufkauf strukturierter Wertpapiere (ABS) zur Entlastung der Bankbilanzen. Er lehne auch eine weitere Aufweichung des Sicherheitenrahmens für die Banken ab. Die Positionierung der Direktoriumsmitglieder schwäche auch die Position von EZB-Präsident Mario Draghi.


Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Yves Mersch: EZB-Mitglied kritisiert Hilfsmaßnahmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Herr Draghi, halten Sie durch! Wenn Rot-Grün die Wahl in Deutschland gewinnt dann kommen Eurobonds! Dann geht es Frankreich, Spanien, Griechenland und all den Anderen wieder gut. Feine Sache.
    Ihre Amtszeit sollten Sie allerdings genießen, denn mit Eurobonds wird Deutschland noch schneller gegen die Wand gefahren und wenn keiner mehr zahlt, wollen die Anderen auch keinen EURO/EU haben. Tja, dann wäre Ihr Job wohl auch hinüber. Gut, dass wenigstens Sie ordentlich verdienen und für alle Zeiten bestens abgesichert sind. Feine Sache.

  • Wer kontrolliert eigentlich die EZB? Die Herren in dieser Zentralbank machen doch schon seit langem, was immer Sie für richtig halten. Mit Geldpolitik hat das nicht mehr viel zu tun und diesbezüglich muss man den Herren zu Gute halten, dass es faktisch nicht möglich ist, für die Eurozone effektiv Geldpolitik zu machen. Jedoch die Einmischungen und Bevorteilungen der EZB durch quasi Fiskalpolitik der EZB zugunsten ineffizienter Wirtschaftsstrukturen und -politiken in den Südstaaten sind völlig kontraproduktiv und vertragswidrig.

    Völlig inakzeptabel ist auch, dass die 80 Millionen plus deutschen Bürger, die ca. 27% an dieser EZB halten über die Bundesbank, gerade einmal (1) eine Stimme mit Jens Weidmann in dem 23 Köpfe zählenden EZB Rat haben. Herrn Assmussen mag ich da gar nicht mitzählen, da dieser für mich nicht die Interessen Deutschlands vertritt. Aber selbst mit Herrn Assmussen hätte Deutschland gerade einmal 8% der Stimmen. Daher folgt EZB repräsentiert nicht alle Bürger Europas gleich!

    Fazit:
    Wer solide wirtschaftet, wird ausgenutzt und benachteiligt. Und weil wir Deutschen dumm sind, lassen wir uns alles gefallen und geben nun auch noch die letzten Sparschweinchen preis für die Utopie des politischen EURO Primats.

    Bedürftige zu speisen, mag im Notfall richtig sein, aber besser ist es, diesen eine Angel zu kaufen, so dass sie selbst fischen gehen können.

    Lasst die Südstaaten doch die Eurozone geordnet verlassen, damit sie wieder auf die Beine kommen können. Der Maastricht Vertrag hätte letztlich ohnehin dazu geführt, hätte man diesen nicht gebrochen.

    Natürlich wird Deutschalnd so oder so viel verlieren durch den EURO, doch es ist an der Zeit die Reissleine zu ziehen und die Verluste zu begrenzen. Das muss in Berlin ankommen.



  • Lustig...so ist das halt, wenn man ein paar Leuten die Möglichkeit der Spekulation einräumt und das Geld mittels Zinsen explodieren lässt!! Kein Mitleid...weder für die Einen, die mitgemacht haben...noch für das verblödete deutsche Volk...jeder bekommt das was er vedient :)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%