Abschluss bis zu dreieinhalb Jahre vor Ablauf der Zinsbindung
Forwarddarlehen: Jetzt günstige Zinsen sichern

Wer jetzt ein Hypothekendarlehen mit hohen Zinsen laufen hat, blickt neidisch auf das aktuell niedrige Zinsniveau: Weniger als vier Prozent Zinsen verlangen derzeit günstige Baufinanzierer für Darlehen mit 10-jähriger Zinsbindung.

Doch Immobilieneigentümer, deren Zinsbindung erst in zwei oder drei Jahren ausläuft, können sich schon heute ein günstiges Zinsniveau für die Anschlussfinanzierung sichern, berichtet die Stiftung Warentest – mit einem so genannten Forwarddarlehen. Ein Forwarddarlehen kann bis zu dreieinhalb Jahre vor Ablauf der Zinsbindung abgeschlossen werden. Allerdings berechnen die Banken dafür einen Zinsaufschlag der umso höher ist, je länger die Restlaufzeit des Altkredits ist. Interessant sind Forwarddarlehen für Immobilienbesitzer, die mit steigenden Zinsen rechnen.

Die Experten haben die Forward-Angebote von 60 Kreditinstituten unter die Lupe genommen und dabei erhebliche Unterschiede bei den Konditionen ausgemacht. Bei einem Forwarddarlehen über 100.000 Euro mit zehnjähriger Laufzeit verlangte der teuerste Anbieter 17.000 Euro mehr Zinsen als der günstigste.

Die Stiftung Warentest rät, vor Abschluss eines Forwarddarlehens stets auch ein Angebot der Hausbank für eine sofortige Umschuldung einzuholen. Manche Banken seien bereit, ihre Kunden gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung aus dem alten Vertrag zu entlassen. Für manche Kreditnehmer sei eine Umschuldung trotz Vorfälligkeitsentschädigung günstiger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%