Angesichts der enorm angestiegenen Energiekosten sollten Verbraucher überlegt Heizen und Lüften
Wie Sie Heizkosten sparen können

Angesichts der enorm angestiegenen Energiekosten sollten Verbraucher überlegt Heizen und Lüften um Kosten einzusparen, rät die Verbraucherzentrale Sachsen.

Wer die Zimmertemperatur um ein Grad absenkt, reduziert demnach die Kosten bereits um rund sechs Prozent. Auch sei es besser, mehrmals täglich kurz stoßzulüften, anstatt die Fenster ständig gekippt zu lassen.

Häufig werde versucht, durch ein Absenken der Heiztemperatur in der Nacht Kosten einzusparen. Bei gut gedämmten Häusern sei dies allerdings kaum notwendig.

Räume, die selten genutzt werden, können den Verbraucherschützern zufolge mit zwölf bis 16 Grad temperiert werden. Solche Räume sollten allerdings geschlossen bleiben. Ansonsten dringt wärmere Luft aus den gut beheizten Räumen ein. Dies ist nicht nur energetisch wenig sinnvoll: schon bei einer Temperaturdifferenz von mehr als vier Grad kann warme Luft in kühlen Räumen zu Feuchtigkeit und Schimmelbildung führen, warnen die Experten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%