Anlagebedarf
Araber setzen auf westliche Immobilien

Arabische Investoren werden einem Immobiliendienstleister zufolge in diesem Jahr Rekordsummen aus dem Öl-Geschäft für den Kauf von kommerziellen Grundstücken im Westen ausgeben.

HB DUBAI. In den USA und Europa werde der Betrag insgesamt 15 Milliarden Dollar erreichen, teilte Jones Lang LaSalle am Sonntag mit. Beispielsweise würden arabische Regierungen Hotels in New York und Büroräume in London kaufen.

In der ersten Jahreshälfte seien die Investitionen um 50 Prozent auf sechs Milliarden Dollar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angestiegen. Zwei Drittel des Geldes gingen in die USA und ein Drittel nach Europa, überwiegend nach London.

Die Investitionen trügen zu höheren Preisen bei, sagte LaSalle-CEO Tony Horrell. „Die Einkünfte aus dem Öl, die Wiederanlage von Petro-Dollar, zeigen ganz deutliche Auswirkungen.“ Der Öl-Preis hatte in diesem Jahr neue Rekordstände erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%