Anzahl der Grundstücksverkäufe zurückgegangen
Baulandpreise gestiegen

Bauherren müssen für baureife Grundstücke immer tiefer in die Tasche greifen. Zwischen 2002 und 2004 sind die Preise um fast 28 Prozent angestiegen, berichtet die Postbank unter Berufung auf Daten des Statistischen Bundesamts.

Bundesweit wurden im Jahre 2004 durchschnittlich 102 Euro pro Quadratmeter gezahlt. Zwischen 1995 und 2004 sind die Preise sogar um 76 Prozent angestiegen.

Große Preisunterschiede gibt es zwischen Ost- und Westdeutschland: Während der durchschnittliche Quadratmeterpreis 2004 in den alten Bundesländern bei 123 Euro lag, mussten Bauherren im Osten nur 47 Euro hinlegen.

Seit 1999 sei die Anzahl der Grundstücksverkäufe um 45 Prozent zurückgegangen. Parallel hierzu sei in diesem Zeitraum auch die Entwicklung im Wohnungsneubau verlaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%