"Attraktiver Mieter-Mix" in Paris
Deutsche Fonds sind eifrige Käufer

Wenn in diesen Tagen in Paris ein Büroimmobilien-Deal über die Bühne geht, ist die Chance groß, dass ein deutscher offener Fonds mit von der Partie ist.

HB DÜSSELDORF. "Zurzeit werden dreißig bis vierzig Prozent des Neuanlagevolumens in Paris von offenen Fonds dominiert", sagt Knut Riesmeier, Geschäftsführer der Meag Real Estate Management GmbH, Immobilienfonds- Tochter der Münchener Rück.

Mit vorne dabei die Deutsche Bank-Tochter DB Real Estate: Im April gab sie ihren bislang größten Auslandskauf bekannt. Für rund 390 Millionen Euro erwarb das Unternehmen für den offenen Fonds Grundbesitz-Invest das Bürogebäude "Tour Adria" im Pariser Büro-Bezirk La Défense. Das neue Gebäude, das nach Angaben des Investors 54 000 Quadratmeter Mietfläche und 608 Stellplätze auf 40 Ober- und vier Untergeschossen bietet, ist für zwölf Jahre an den französischen Petrochemie-Dienstleister Technip-Coflexip vermietet.

Im Zentrum von Paris, an der Rue du Quatre Septembre, hat Anfang Juni die Deka Immobilien Investment GmbH zugeschlagen: Für 350 Millionen Euro erwarb sie das historische Bürogebäude "Le Centorial", das nach einem Brand binnen zwei Jahren restauriert worden ist. Hinter der historischen Fassade verbirgt sich ein modernes Bürogebäude mit 37 500 Quadratmetern Nutzfläche, das laut Deka zur Hälfte an Crédit Lyonnais vermietet ist; für die Restflächen hat der Verkäufer AIG Global Real Estate Investment eine Mietgarantie abgegeben.

Die Immobilienfondstochter der Sparkassen will auch weiterhin in Paris "sehr selektiv" investieren, sagt Deka-Chef Willi Alda und lobt den Standort insbesondere wegen seines "attraktiven Mieter-Mix". Künftig allerdings werde sein Haus noch stärker nach Nutzungsbereichen differenzieren und neben Büro- auch Einzelhandelsimmobilien, Hotels oder Logistik-Center als Kaufobjekte ins Kalkül ziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%