Auf Umwegen an Immobilien profitieren
Spekulieren auf solider Basis

Im Vergleich zum direkten Kauf von Haus und Hof sind Immobilienzertifikate ein doppelter Umweg. Der Anleger investiert in Produkte, die auf Aktien basieren, die im Immobiliengeschäft tätig sind. Anders als bei Immobilienfonds kann der Anleger auf verschiedene Szenarien spekulieren.

HB/drz DÜSSELDORF. Beispiel Hypo Real Estate: Als Anfang der Woche Gerüchte aufkamen, die Beteiligungsfirmen Blackstone und Fortress wollten die ehemalige Immobilien-Tochter der Hypo-Vereinsbank kaufen, schoss der Kurs um fast sieben Prozent in die Höhe. Die Aktie war Tagesgewinner im Index der mittelgroßen Werte, MDax. Weil der Wert sehr liquide und damit leicht handelbar ist, gibt es auf Basis dieser Aktie besonders viele Zertifikate.

Vor allem mit Discount-Papieren auf Hypo Real Estate buhlen die Emittenten um die Gunst der Anleger. Die Konstruktion dieser Papiere – mit Hilfe von Optionen – lässt Strategien zu, die allein mit Aktien nicht möglich wären. Discounter funktionieren wie eine Kombination aus Kauf einer Aktie und Verkauf einer Kauf-Option auf das entsprechende Papier. Mit der eingenommenen Optionsprämie finanziert die Bank einen Abschlag (Discount) auf den Aktienkurs. Gleichzeitig behält sie die Dividenden zur Finanzierung der Konstruktion.

Aus dem Abschlag ergibt sich ein Puffer nach unten: Beträgt er beispielsweise zehn Prozent, dann kann der Aktienkurs so weit fallen, ohne dass der Käufer des Zertifikats einen Verlust erleidet. Denn die Rückzahlung bei Fälligkeit entspricht dem Kurs der Aktie. Nach oben ist der Gewinn jedoch begrenzt. Discounter mit großem Puffer eignen sich für risikoscheue Anleger, bei fallenden Märkten sind ihre Verluste begrenzt. Zertifikate auf Hypo Real Estate bieten momentan Puffer von bis zu 50 Prozent am Markt – die maximale Rendite eines solchen Papiers liegt aber nur bei zwei Prozent pro Jahr. In der offensiven Variante sind Renditen bis zu 14 Prozent möglich, allerdings beträgt der Puffer dann nur fünf Prozent.

Wer einen Boom der Immobilien-Aktien erwartet, ist allerdings mit Outperformance-Zertifikaten auf diese Werte besser bedient. Die Papiere bieten keine Absicherung nach unten, dafür werden Gewinne mit einem Hebel multipliziert. Den größten Hebel bieten momentan Papiere auf Eurohypo-Aktien. Im Jahr 2008 erhalten Anleger damit etwaige Kursgewinne zu 190 Prozent ausbezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%