Baufinanzierung
Baugeld: Innovativ, sinnvoll, wenig gefragt

Die Banken überbieten sich mit interessanten Baufinanzierungs-Spezialitäten für bestimmte Zielgruppen. Die Nachfrage nach den neuen Produkten hält sich aber in Grenzen. Zu unrecht: Einige Innovationen bringen den Kunden echten Mehrwert und machen die Finanzierung sogar sicherer.
  • 0

DÜSSELDORF. Baufinanzierung gilt bei Bankern nicht gerade als spannendes Betätigungsfeld. Die Standard-Hypothek, bei der der Kunde in gleichen Raten zu einem gleichbleibenden Zins sein Darlehen bedient, entlockt manchem Berater eher ein ausgedehntes Gähnen.

Zeit also, ein bisschen Staub aufzuwirbeln und es mal mit neuen Produkten zu versuchen. Mittlerweile gibt es mehr als ein dutzend außergewöhnliche Kredite, wie eine Marktstudie der FMH-Finanzberatung für Handelsblatt.com belegt. "Einige Offerten bieten den Kunden deutlich mehr Flexibilität, andere haben mit dem klassischen Darlehen nicht mehr viel zu tun", sagt FMH-Inhaber Max Herbst.

Das Problem: Die Nachfrage nach den Neuheiten hält sich in Grenzen. "Im Deutschen Markt haben sich die meisten Innovationen bisher nicht durchgesetzt", sagt Oliver Mihm, Vorstandschef der auf den Finanzmarkt spezialisierten Managementberatung Investors Marketing. Bis auf Forward-Darlehen und Varianten mit Sondertilgungen wählt die Masse der Kunden lieber Standard-Darlehen.

Die Produkte erscheinen den Kunden häufig als zu kompliziert. "Produkte, bei denen der Vertrieb den Kernnutzen für den Kunden erst lange erklären muss, haben es schwer", sagt Mihm. Vermittler scheuen stundenlange Beratungsgespräche und Kunden schauen aktuell eher auf den seit Monaten fallenden Zins als auf attraktive Tilgungs- oder Zinsbindungsvarianten. Darlehensvarianten, die für neue Flexibilität Zusatzkosten vorsehen haben werden gemieden. "Selbst geringe Zinsaufschläge von 0,2 bis 0,3 Prozent sind den Darlehensnehmern aktuell offenbar zu viel", sagt Herbst.

Schwund der Produkte

Vier Innovationen sind laut FMH-Studie bereits wieder vom Markt verschwunden. Die Quelle Bausparkasse stellte nach Druck des Verbandes der Bausparkassen ihr Modell mit Vergünstigungen für Familien mit Kindern ein. Die Hannoversche Leben sortierte ihr extrem flexibles Starter-Darlehen für Kreditkunden bis zum 35. Lebensjahr wegen zu geringer Nachfrage aus.

Seite 1:

Baugeld: Innovativ, sinnvoll, wenig gefragt

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Baufinanzierung: Baugeld: Innovativ, sinnvoll, wenig gefragt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%