Baufinanzierung
Eigenheim für Habenichtse

Wer ein Haus oder eine Wohnung kaufen möchte, muss kein Geld auf der hohen Kante haben. Banken vergeben Kredite, die den Kaufpreis voll decken. Das Finanzministerium prüft, ob eine Regulierung nötig ist.

Ohne Vermögen keine Immobilie – diese Gleichung gilt schon lange nicht mehr. Wer ein Haus kaufen möchte, kann den Kaufpreis zu hundert Prozent finanzieren. Wie günstig solche Hundert-Prozent-Finanzierungen sind, zeigt ein Vergleich der FMH Finanzberatung für Handelsblatt Online.

Bei einem Kaufpreis 300.000 Euro und einer Zinsbindung von zehn Jahren und drei Prozent Tilgung  verlangen sowohl die BBBank als auch die Sparda-Bank Berlin einen Zins von weniger als zwei Prozent. Im Schnitt werden derzeit nur 2,34 Prozent fällig. Im historischen Vergleich sind solche Sätze günstig. Noch vor zwei Jahren verlangten Banken für Kredite mit klassischer Beleihung von 80 Prozent höhere Sätze als heute für die Hundert-Prozent-Finanzierungen anfallen.  

Im Marktvergleich zu Darlehen mit Eigenkapital bleiben die Hundertprozenter aber teuer: Im Vergleich zu einer Finanzierung zu 50 Prozent des Kaufpreises liegt der Zinsauflage im Schnitt bei mehr als 0,8 Prozentpunkte. Mit dem Baugeld-Vergleich auf Handelsblatt Online lassen sich die Konditionen individuell berechnen.

Obwohl Baufinanzierungen ohne Eigenkapital teurer sind, die Tilgung länger dauert und die Risiken steigen, könnten die historisch niedrigen Sätze solche Kredite für neue Kundengruppen interessant machen. Obwohl die Banken in der Regel hohe Bonitätsanforderungen an die Kunden stellen, gibt es Beispiele wo wenig solventen Kunden Hundert-Prozent-Finanzierungen angeboten werden.

Das ruft die Bundesbank auf den Plan, die schärfere Instrumente fordert, um eine Immobilienblase in Deutschland zu verhindern. Die Bundesbank regt gleich eine ganze Reihe an Werkzeugen an, um Übertreibungen auf Immobilienmärkten zu verhindern. Sie stößt damit in der Regierung auf offene Ohren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%