Baufinanzierung
Warum die Zinsen niedrig bleiben

Die Zinsen sind chronisch niedrig - und werden kaum in die Höhe schießen.

Kreditzinsen klettern, wenn die Weltkonjunktur anzieht und der Kapitalhunger in den größten Ländern wächst; wenn Staatsschulden wuchern, Rohstoffpreise steigen, Angst vor Inflation und Kriegen aufkeimt und wichtige Zentralbanken ihren Leitzins erhöhen. So steht es in jedem volkswirtschaftlichen Lehrbuch, so hatten wir es in den vergangenen Jahren. Doch die Zinsen klettern nicht - sondern sie sind so niedrig wie nie.

Das erinnert an das Märchen von Hase und Igel. Der Hase "Zins-auftrieb" wähnt sich als erster am Ziel, doch immer steht der Igel "Zinsdämpfung" schon da: n Denn die Globalisierung senkt Kosten; n Kapital für Staat und Unternehmen gibt es überreichlich; n Der Dollar-Verfall dämpft die Preise in Europa; n Die Konjunktur schwächelt wieder.

Immobilien sind aus Sicht vieler Privatanleger doppelt attraktiv: Andere Investments bringen nicht viel, gleichzeitig kosten Baukredite wenig.

Doch wie lange noch? Der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, sieht "Inflationsgefahren auf mittlere Sicht".

Einiges spricht für steigende Zinsen. Doch ihr Anstieg dürfte mäßig sein. Der Finanzwissenschaftler Heinrich Bockholt wagt eine Langfristprognose: "In den nächsten zehn Jahren bleibt der Effektivzins für Darlehen mit zehnjähriger Zinsfestschreibung unter sechs Prozent."

Und EZB-Chef Trichet gibt sich zumindest nach außen ganz gelassen - er beschreibt seine Strategie mit "wait and see".

Finanzierer: Wer in ein oder zwei Jahren einen neuen Kredit braucht oder einen bestehenden verlängert, muss jetzt nicht die Konditionen lange im Voraus festlegen.

Wer noch später frisches Geld braucht, hat die Auswahl zwischen drei Strategien: Wer stark steigende Zinsen fürchtet, wird Bausparer. Wer dagegen an weiterhin sehr niedrige Zinsen glaubt, steckt sein Eigenkapital in Anleihen.

Und wer mit einem mäßigen Zinsanstieg rechnet, nutzt Bundesschatzbriefe, Banksparpläne oder mehrjähriges Festgeld: Das bringt mehr Ertrag als Bausparen und sichert gegen den Kurs verfall ab, der Anleihen bei einem Zinsanstieg droht.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%