Bauvertrag entscheidend
Fallstricke für Bauherren

So mancher Hauskauf zum Festpreis vom Bauträger entpuppt sich später finanziell als Fass ohne Boden. Denn was unter „schlüsselfertig“ und „Festpreis“ genau zu verstehen ist, ist nirgendwo gesetzlich definiert, warnt die ING-Diba-Direktbank.

HB DÜSSELDORF. In der Praxis können sich die hinter den Begriffen verbergenden Bauleistungen demnach durchaus unterschiedlich sein. Einzig der Bauvertrag entscheidet, was der Bauträger für sein Geld tun muss. Bauherren sollten vor ihrer Unterschrift den Vertrag deshalb unbedingt auf für sie nachteilige Regelungen hin überprüfen, zum Beispiel von einem auf Baurecht spezialisierten Rechtsanwalt oder von Verbraucherzentralen, raten die Fachleute.

Häufige Fallstricke für Bauherren: In manchen Bauverträgen ist nicht eindeutig geregelt, wer die Erschließungskosten übernimmt. Kommt nach der Fertigstellung noch eine Gebührenrechnung von der Baubehörde, muss diese der Bauherr zahlen. Der Bauträger zahlt nur dann, wenn dies im Vertrag so vereinbart wurde.

Sonderwünsche sollten von Anfang an vertraglich im Rahmen des Gesamtpakets vereinbart werden. Werden sie nachträglich geäußert, so berechnen manche Bauträger dafür stolze Preise, warnt die ING-DiBa. Auch Preisgleitklauseln sind demnach mit Vorsicht zu genießen: Darin ist häufig geregelt, dass der Festpreis nur gilt, wenn der Bau bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig gestellt ist - bei Terminverschiebungen ist der Festpreis hinfällig. Bauherren sollten sich überlegen ob ein Bauträger, der mit solchen Tricks arbeitet, überhaupt ein zuverlässiger Geschäftspartner sein kann, mahnen die Experten.

Auch der Verband privater Bauherren (VPB) hat sich mit der Problematik auseinandergesetzt: Demnach ergab eine Umfrage, dass Mängel und Unvollständigkeiten in der Baubeschreibung im Schnitt zu Mehrkosten in Höhe von rund 23.000 Euro führten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%