Börse
Rally der Immobilienaktien geht zu Ende

Weltweit sind die Immobilienmärkte von der Rezession gezeichnet. Die Leerstandsraten steigen, während die Mieten fallen. Dennoch haben in der jüngsten Börsenhausse die Aktien der Immobilien-AGs rund um den Globus kräftig zugelegt. Analysten halten einige der Titel für überbewertet.
  • 0

DÜSSELDORF. Während Morgan Stanleys globaler Aktienindex MSCI World von Anfang März bis Ende August dieses Jahres 38,5 Prozent gewann, stiegen die Börsenkurse der 250 größten Immobilienunternehmen der Welt im selben Zeitraum nach Berechnungen von Global Property Research (GPR) um 59 Prozent.

Deutsche Immobilienaktien legten im selben Zeitraum der GPR-Statistik zufolge im Schnitt um 47 Prozent zu und schnitten damit geringfügig besser ab als der Dax, der rund 46 Prozent gewann. Britische Betongoldwerte bescherten ihren Aktionären über diese sechs Monate hinweg einen durchschnittlichen Kursgewinn von 58 Prozent, amerikanische Werte sogar von stattlichen 69 Prozent.

Optimisten in der Branche werten die Rallye als Zeichen für eine bevorstehende Erholung der Immobilienmärkte. "Erfahrungsgemäß läuft die Börse der Immobilienmarktentwicklung um etwa sechs bis neun Monate voraus", sagt Oscar Kienzle, Vorstandssprecher der börsennotierten IC Immobilien Holding. "Vor zwei Jahren hatte dies dazu geführt, dass Immobilienaktien bereits zum Tiefflug ansetzten, als bei der Immobilienwertentwicklung noch nichts von einer Marktveränderung zu spüren war." Jetzt verheiße der Kurszuwachs bei den Betongoldpapieren die Trendwende zum Besseren in der realen Branchenwelt.

Etliche Analysten hingegen sind skeptisch. Für JP Morgan-Experte Harm Meijer sind Immobilienaktien bereits viel zu heiß gelaufen: "Die Party könnte bald unglücklich enden." Die meisten europäischen Papiere seien inzwischen überbewertet. Meijer: "Die Börsenkurse haben sich von den Fundamentaldaten entkoppelt." Anleger hätten die Risiken, die der Branche aus der weltweiten Wirtschaftskrise erwachsen, zuletzt ignoriert.

Seite 1:

Rally der Immobilienaktien geht zu Ende

Seite 2:

Kommentare zu " Börse: Rally der Immobilienaktien geht zu Ende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%