Breite Ausschreibungsverfahren
Der Kunde ist König

Bis zum Spätsommer 2007 konnten Immobilieninvestoren bei Großobjekten und Paketen froh sein, wenn sie sich in Bieterverfahren und mit erheblichen Kostenaufwendungen für kaufmännische, juristische und technische Objektprüfungen um den Kauf "bewerben" durften. Heute erhalten die noch verbliebenen kauffähigen Anleger weit mehr Angebote, als sie prüfen wollen und erwerben können.

DÜSSELDORF. Breite Ausschreibungsverfahren sind endgültig zum Auslaufmodell geworden. Zudem sinkt die Bereitschaft der Käufer, für die Due Diligence in Vorleistung zu gehen.

Zwar werden die meisten Top-Player auch weiterhin den kaufmännischen Part im Abgleich mit dem eigenen Business-Plan durchführen. Der Verkäufer hat dafür - Zug um Zug - alle erforderlichen Daten zu liefern. Nicht immer ein leichtes Unterfangen. Für die zeit- und kostenaufwendige juristische Due Diligence ist indessen zunehmend die Verkäuferseite gefordert. Dies bietet aber auch die Chance, bei gravierenden Formmängeln im Mietvertragswerk - häufig ein K.o.-Kriterium - notwendige Korrekturen vor Beginn des Verkaufprozesses durchzuführen und damit Pausen, Verhandlungsabbruch und überzogene Kaufpreisreduzierungen zu vermeiden.

Für belastbare Finanzierungs- und Kaufzusagen bedarf es zudem einer technischen Due Diligence. Deshalb empfehlen wir Verkäufern, diese vor Eintritt in die Vermarktung von anerkannten, unabhängigen Experten durchführen zu lassen. Dies spart Zeit, denn finanzierende Bank und Investor können alle entscheidungsrelevanten Parameter prüfen. Der Verkäufer erfährt zudem im Vorfeld von eventuellen Mängeln seiner Immobilie und kann diese entweder selbst beseitigen lassen oder Zeitaufwand und Kosten gegenüber dem Kaufinteressenten transparent darlegen. Diese Professionalisierung erspart unverhältnismäßige Debatten.

Die Honorare für die verkäuferseitige Due Diligence bewegen sich je nach Umfang im überschaubaren vier- bis fünfstelligen Bereich. Im Gegenzug sparen sie allen Marktbeteiligten Zeit, Geld und Streit. Womit ein weiteres Mal bewiesen ist, dass Krisen auch Chancen bieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%