City-Renaissance
Amerikaner ziehen zurück in die Innenstadt

Kurze Wege zur Arbeit und zum Einkaufen überzeugen betuchte US-Bürger von den Vorteilen des Lebens in Downtown.

HOUSTON. Als sich Sharon Jarvis vor einigen Jahren ihr erstes eigenes Haus leistete, entschied sie sich für eine ruhige Wohngegend vor den Toren von Austin. Damals war im Zentrum der texanischen Hauptstadt nicht viel los; unzählige Ladenlokale standen leer, Mieter wie Einzelhändler verließen die Innenstadt in Scharen und bauten statt dessen auf der grünen Wiese.

Doch dann tauchten die ersten Baukräne in der Innenstadt auf, und Sharon Jarvis wurde hellhörig. Kurzentschlossen verkaufte sie ihren Bungalow im Vorort Spicewood und zog in einen renovierten Altbau im Zentrum. „Es macht einfach viel mehr Spaß, mittendrin zu wohnen“, erzählte die Mittdreißigerin der Tageszeitung Dallas Morning News. „Plötzlich kommen mich auch viel mehr Leute besuchen – sowohl von außerhalb als auch andere Freunde aus der Innenstadt.“

Jarvis ist nicht allein mit ihrer Begeisterung für das neue Leben in Downtown: Austin erfährt in diesen Tagen einen spürbaren Boom. Auch die lokale Prominenz – darunter Radsportprofi Lance Armstrong und die ehemalige Gouverneurin von Texas, Ann Richards – kauft sich in bester Lage ein, möglichst mit Blick auf das texanische Capitol. Wenn es nach den Stadtvätern geht, wird sich in den kommenden zehn Jahren die Einwohnerzahl in der Innenstadt von aktuell knapp 5 000 auf 20 000 verfünffachen. Ein beachtlicher Wandel für Austin, das nach Angaben von Bürgermeister Will Wynn noch vor wenigen Jahren die meisten leer stehenden Büroflächen in den USA aufzuweisen hatte.

Seite 1:

Amerikaner ziehen zurück in die Innenstadt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%