Forward-Darlehen – Tool der Woche: Frühzeitig mit der Bank sprechen

Forward-Darlehen – Tool der Woche
Niedrige Zinsen auch in der Zukunft nutzen

  • 0

Frühzeitig mit der Bank sprechen

„Faire Anbieter gewähren für Darlehen, die in sechs oder sogar 12 Monaten abgerufen werden, keine Aufschläge“, sagt FMH-Geschäftsführer Max Herbst. Im Hinblick auf die Aufschlagsätze lohnt sich das Vergleichen der Angebote, denn so können Verbraucher pures Geld sparen. „Wichtig ist vor allem, dass Verbraucher frühzeitig die Möglichkeit des Forward-Darlehens  bei ihrer Bank ansprechen“, rät Dirk Eilinghoff, Experte für Baufinanzierung bei Finanztip.

Doch es könnte sich lohnen, dieses Risiko einzugehen: „Die Zeit ist gut für Forward-Darlehen“, versichert Herbst. Darlehensnehmer, deren Sollzinsbindung in 12 bis 60 Monaten ausläuft, können sich bereits um eine Anschlussfinanzierung mit Zinssicherung bemühen. Hartmut Schwarz geht nicht ganz so weit, aber auch er sagt: „Wer in den nächsten 18 Monaten eine Anschlussfinanzierung sucht, kann diese jetzt optimal abschließen.“

Schließen Verbraucher ein Forward-Darlehen ab, müssen sie dieses zum vereinbarten Zeitpunkt der Bank auch abnehmen. Im anderen Fall verlangt die Bank eine hohe Entschädigung für den Ausfall. Auch eine Zinssenkung ist kein Grund, um den abgeschlossenen Vertrag zu ändern. Deshalb rät Dirk Eilinghoff: „Verbraucher sollten nicht nur auf den Zins schauen, sondern auch ihre persönliche und berufliche Entwicklung einschätzen, bevor sie sich festlegen.“

Der Forward-Darlehen-Vergleich des Handelsblatts hilft dabei, das passende Angebot zu finden. „Bei der genauen Ausgestaltung des Forward-Darlehens gibt es durchaus Unterschiede zwischen den einzelnen Banken“, erläutert Eilinghoff. Um als Eigenheimbesitzer mit einem Forward-Darlehen auch wirklich bei der Baufinanzierung sparen, ist Vergleichen und Rechnen angesagt.

Seite 1:

Niedrige Zinsen auch in der Zukunft nutzen

Seite 2:

Frühzeitig mit der Bank sprechen

Annika Reinert
Sarah  Doll
Handelsblatt Online / Praktikantin

Kommentare zu " Forward-Darlehen – Tool der Woche: Niedrige Zinsen auch in der Zukunft nutzen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%