Forward-Darlehen
Wie Häuslebauer steigenden Zinsen trotzen

Immobilienbesitzer sollten bei ihrer Baufinanzierung bald aktiv werden: Experten rechnen mit steigenden Zinsen. Mit Forward-Darlehen können sie sich die aktuell günstigen Konditionen gegen Aufschlag für die nächsten Jahre reservieren. Welche Angebote Kreditnehmern etwas bringen.
  • 2

DÜSSELDORF. Allmählich nähert sich für Immobilienbesitzer wieder die Zeit der Entscheidung. Das aktuelle Zinstief bei Baugeld-Konditionen wird nicht ewig dauern. Jeder Kreditnehmer, dessen Darlehen in den nächsten drei Jahren ausläuft, sollte deshalb den Abschluss eines Forward-Darlehens erwägen.

Mit solchen Krediten können sich Hausbesitzer und-käufer gegen einen Zinsaufschlag die aktuell günstigen Konditionen für ein Anschlussdarlehen reservieren, auch wenn die Zinsbindung des alten Darlehens erst in einigen Jahren ausläuft. "Spätestens im nächsten Frühjahr sollten Kreditnehmer aktiv den Markt analysieren", sagt Gudrun Rehwald, Hypotheken-Expertin bei Feri Eurorating.

Zinsen könnten wieder steigen

Nach ihrer Prognose könnten sich Baufinanzierungen mit einer Laufzeit von fünf bis zehn Jahren im nächsten Jahr um 0,2 bis 0,5 Prozentpunkte verteuern. Das aktuell niedrige Zinsniveau von Staatsanleihen könnte wieder steigen und in der Folge auch die Hypotheken verteuern. "Das Risiko steigt, ab 2011 könnten die Baugeldzinsen im Schnitt sogar um mehr als einen Prozentpunkt steigen", sagt Rehwald.

Ein Prozentpunkt mehr verteuert ein Darlehen von 100 000 Euro während einer Zinsbindung von zehn Jahren um rund 12 000 Euro. Eine rechtzeitige Reservierung kann nicht nur Geld sparen, sondern sorgt auch für Sicherheit. Zinskosten bleiben so berechenbar.

Die Sicherheit gibt es aber nicht zum Nulltarif. Vermittler und Banken verlangen dafür einen Zinsaufschlag zwischen 0,01 und 0,04 Prozent pro Monat der Laufzeit. Der Vermittler Accedo verlangt beispielsweise für ein Forward-Darlehen einer Versicherung ab dem siebten Monat einen Aufschlag von 0,01 Prozent auf den Basiszins. 36 Monate Vorlaufzeit kosten dann nur 0,3 Prozentpunkte mehr als die aktuelle Kondition.

Seite 1:

Wie Häuslebauer steigenden Zinsen trotzen

Seite 2:

Kommentare zu " Forward-Darlehen: Wie Häuslebauer steigenden Zinsen trotzen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Guten Tag, für die Ablösung einer Hypothek benötige ich 27000 €, Wert des Hauses ca. 250000 ges. belastung 27000 € Sparkasse Wetzlar.
    Gruß Pasternak

  • ich kann ein Gelddarlehen von 1000 € zu 200000 € machen an allen Personen, die im bedürfnis sind zu einem Zinssatz von 4%.wenn Sie sind interessieren, schreiben Sie mich: chriss_tty@yahoo.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%