Frankfurt
EZB-Neubau wird nicht vor 2014 fertig

Der Neubau des Hauptquartiers der Europäischen Zentralbank (EZB) im Osten Frankfurts verzögert sich: Die EZB konnte keinen Generalunternehmer finden und will die Gewerke nun seperat ausschreiben. Ursprünglich sollte der Neubau bereits 2011 fertig sein.

FRANKFURT. Der Neubau des Hauptquartiers der Europäischen Zentralbank (EZB) im Osten Frankfurts verzögert sich bis mindestens 2014. Da endgültig kein Generalunternehmer gefunden worden sei, der die neue Notenbankzentrale für die vorgesehenen 500 Mio. Euro bauen könne, würden ab dem kommenden Jahr die einzelnen Gewerke separat ausgeschrieben, teilte die EZB gestern mit. Ursprünglich sollte der Bau, der das neue architektonische Wahrzeichen Frankfurts werden dürfte, bereits 2011 fertig werden. Das Bauwerk besteht aus zwei markanten, 180 Meter hohen Türmen und bezieht eine denkmalgeschützten frühere Großmarkthalle mit ein.

Anfang 2009 soll der Bau aufgeteilt in 15 Einzelprojekte neu ausgeschrieben werden. Dabei können dann etwa die Fassadenarbeiten oder die technische Infrastrukturmaßnahmen an verschiedene Unternehmer vergeben werden. Dies soll den Wettbewerb fördern und Kosten senken, hofft die EZB. Sollte es zu keinen weiteren Verzögerungen kommen, werden die Bauarbeiten 2010 fortgesetzt. Der EZB-Rat will Ende 2009 Jahres auf Grundlage dieser Angebote weitere Entscheidungen treffen. Entsprechend sei mit einer Fertigstellung Anfang 2014 zu rechnen. Das EZB-Projekt ist städtebaulich von großer Bedeutung für Frankfurt. Es ist Kristallisationspunkt für die Aufwertung des Ostens der Stadt. Derzeit residieren die mehr als 1 300 Mitarbeiter der Notenbank verteilt über mehrere Gebäude in der Frankfurter Innenstadt.

Probleme und Verzögerungen gab es bisher einige. Die denkmalgeschützte Großmarkthalle soll den Plänen zufolge einen stählernen Querriegel erhalten und der EZB als Eingangshalle und Pressezentrum dienen. Die Erben des Architekten Martin Elsaesser, der die 1928 erbaute Halle entworfen hatte, hatten dagegen geklagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%