Grunderwerbsteuer in anderen europäischen Ländern deutlich höher
Ferienimmobilie nicht aus Urlaubslaune heraus kaufen

Eine Ferienimmobilie sollte man nicht aus einer Urlaubsstimmung heraus kaufen. Jürgen Michael Schick vom Immobilienverband Deutschland warnt, dass gesetzliche Vorschriften für den Immobilienerwerb und -besitz auch innerhalb der EU sehr unterschiedlich seien.

Eine Ferienimmobilie sollte man nicht aus einer Urlaubsstimmung heraus kaufen. „Es werden Jahr für Jahr die gleichen typischen Fehler gemacht - oftmals mit immensen finanziellen Folgen für die Betroffenen, die bei ausreichender Information vermeidbar gewesen wären“, sagt Jürgen Michael Schick vom Immobilienverband Deutschland (IVD).

Der Fachmann warnt, dass die gesetzlichen Vorschriften für den Immobilienerwerb beziehungsweise -besitz auch innerhalb der EU sehr unterschiedlich sind. So ist beispielsweise die Grunderwerbsteuer in manchen Ländern deutlich höher als hierzulande.

Zudem könne in manchen Staaten schon ein Vorvertrag ohne notarielle Beurkundung und sogar eine kurze Vereinbarung auf einem normalen Blatt Papier als Kaufvertrag gültig sein. Kaufinteressenten sollten den Vertrag deshalb vor der Unterzeichnung anwaltlich oder notariell prüfen und sich nicht unter Zeitdruck setzen lassen, rät der IVD.

Seite 1:

Ferienimmobilie nicht aus Urlaubslaune heraus kaufen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%