Grundstücke teurer geworden
Immobilienpreise gesunken

Immobilien sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Aufgrund der derzeit günstigen Preise in Deutschland sowie der historisch niedrigen Zinsen raten Experten dazu, einen Immobilienkauf bald anzugehen.

Immobilien sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Im Jahre 1975 musste ein Durchschnittsbürger noch 14 Jahre arbeiten, um sich eine Eigentumswohnung leisten zu können. Im Jahre 2004 waren es nur noch acht Jahre. Der Preise für ein durchschnittliches Reiheneigenheim sank im gleichen Zeitraum von 19 auf 13 Jahreseinkommen. Dies hat das Ifo-Institut ermittelt.

Demnach seien die Preise für Standard-Reihenhäuser in Westdeutschland zwischen 1975 und 2004 nominal um 100 Prozent gestiegen (Eigentumswohnungen: 76 Prozent).

Bereinigt um die Inflation sind Immobilien jedoch billiger geworden. Da die Durchschnittseinkommen im Zeitraum zwischen 1975 und 2004 stärker angestiegen als die Immobilienpreise, müssen Immobilienkäufer heute durchschnittlich weniger Jahre arbeiten, um eine Immobilie zu erwerben. Teurer geworden sind den Angaben zufolge allerdings Grundstücke. 1975 kostete ein 500 Quadratmeter großes Baugrundstück durchschnittlich 11.300 Euro. Im Jahr 2004 war es 64.000 Euro wert. Nominal ist dies eine Steigerung um 460 Prozent, Inflationsbereinigt sind es 180 Prozent.

Im europäischen Vergleich zeigt sich, dass sich die Preise für Wohnimmobilien teilweise weit stärker nach oben entwickelt haben, als in Deutschland. In Irland stiegen die Preise zwischen 1995 und 2003 um über 250 Prozent, in Spanien bis 2004 um mehr als 150 Prozent. Allerdings hätten in diesem Zeitraum auch die Pro-Kopf-Einkommen in diesen Ländern deutlich stärker zugenommen (Irland: plus 110 Prozent; Spanien: plus 50 Prozent).

Aufgrund der derzeit günstigen Immobilienpreise in Deutschland sowie der historisch niedrigen Zinsen raten Experten dazu, einen Immobilienkauf bald anzugehen. Derzeit verlangen günstige Banken für Finanzierungen mit 10-jähriger Zinsfestschreibung weniger als vier Prozent Zinsen, 15-jährige Festschreibungen kosten etwa vier Prozent Zinsen. Noch Anfang der 1990er-Jahre mussten für Darlehen mit 10-jähriger Festschreibung rund neun Prozent Zinsen gezahlt werden. Bei einer Tilgung von einem Prozent ist die Monatsrate heute nur noch rund halb so hoch, wie in der Hochzinsphase.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%