Hausbewohner müssen nicht zahlen
Graffiti-Entfernung: Keine Kosten für Mieter

Ein Vermieter darf die Kosten für das Übertünchen von Spray-Aktionen nicht auf die Hausbewohner umlegen. Darauf macht der Deutsche Mieterbund in Berlin aufmerksam.

Nach dem bestehenden Umlagesystem dürfen den Angaben zufolge grundsätzlich nur solche Nebenkosten des Wohnens auf die Mieter umgelegt werden, die durch die Nutzung der Wohnung entstehen. Maßnahmen zur Erhaltung des Hauses sowie notwendige Reparaturen seien eindeutig Sache des Besitzers, heißt es.

Dazu gehöre auch das Säubern Graffiti-verzierter Hauswände. Es sei alleinige Aufgabe eines Vermieters, sich in geeigneter Weise vor solchen Malereien zu schützen und im Bedarfsfall für deren Beseitigung zu sorgen.

Quelle: News vom 16.08.2005 Seite 22

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%