Haustechnik
Mindeststandards auch bei Altbauten

Altbau-Mieter können nicht erwarten, dass ihre Wohnung über modernste Haustechnik verfügt. Allerdings muss der Vermieter dafür sorgen, dass die Elektrik wenigstens dem heute üblichen Mindeststandard entspricht.

Dies berichtet die LBS-Bausparkasse, die sich auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs beruft (Az.: VIII ZR 281/03).

Im verhandelten Fall war es den Mietern einer Altbauwohnung nicht möglich, gleichzeitig zwei Großverbraucher wie Waschmaschine oder Geschirrspüler zu betreiben. Im Badezimmer gab es zudem gar keine Steckdose. Einige Zeit nach seinem Einzug wollte der Mieter diese Zustände nicht mehr hinnehmen. Er forderte vom Vermieter Nachbesserungen. Dieser allerdings argumentierte, der Mieter habe doch beim Einzug von den Zuständen gewusst und sich mit ihnen einverstanden erklärt.

Mit dieser Auffassung hat der Vermieter zwar grundsätzlich Recht, urteilten die Richter vom Bundesgerichtshof. Im verhandelten Fall erfülle die Elektroinstallation jedoch nicht einmal den erforderlichen Mindeststandard. Zumindest für eine Steckdose im Bad und die Möglichkeit, mehr als ein Gerät auf einmal zu betreiben, müsse der Vermieter sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%