Immobilien bauen
Bauabnahme – die entscheidende Hürde

Nun tickt die Uhr – für die Zahlungsforderung und die Gewährleistung.

Alles im grünen Bereich bei der Bauabnahme? Das ist die entscheidende Hürde. Nicht nur wenn die Immobilie endlich einzugsfertig ist, sondern in Teilstadien schon früher. "Die Abnahme ist Dreh- und Angelpunkt jedes Bauvertrags", so Anwalt Becker aus Düsseldorf. "Insbesondere die Vergütungsansprüche des Bauunternehmers werden fällig, sobald der Bauherr die Abnahme erteilt hat.

Weitere wichtige Folgen sind der Verjährungsbeginn, die Beweislast und der Gefahrenübergang." Doch auch vergrätzte Bauherren müssen die Kirche im Dorf lassen: Wegen unwesentlicher Mängel oder geringfügiger Restarbeiten kann nicht die komplette Abnahme verweigert werden.

Warm anziehen sollten sich Bauherren schon. Ioana Radeanu aus Babenhausen bei Darmstadt erlebte, mit welchen Tricks unseriöse Anbieter arbeiten. Ein Bauträger zog für sie ein Reihenmittelhaus hoch. "Im Vertrag fehlten plötzlich Terrasse und Dachfenster, die Treppe wurde falsch eingebaut. Der Verputzer metzelte an einer Wand und kippte Farbe drüber." Als sie sich weigerte, seine Arbeit abzunehmen und sein Machwerk mit Fotos dokumentierte, rückte er mit seiner Ehefrau als neutraler Zeugin an.

Noch bunter trieb es ein anderer Handwerker. Er kam zur Teilabnahme bei Anbruch der Finsternis und gab ihr ein bereits vorbereitetes Formular zur schnellen Unterschrift. Was er zuvor wohl übersehen hatte: Er war an eine Ingenieurin geraten. Die Übernahme ging dann nicht ganz zu seiner Zufriedenheit aus.

Anwalt Becker rät zur Bauabnahme:

- Mängel und fehlende Restarbeiten sofort mit Fotos dokumentieren.
- Sämtliche Streitpunkte ins Abnahmeprotokoll aufnehmen und von allen Beteiligten unterschreiben lassen.
- Wegen Mängeln und Vertragsstrafen Vorbehalte ausdrücklich protokollieren.
- Bei Mängeln oder Restarbeiten nicht durch vorbehaltlose Zahlung der Schlussrate oder Einzug in die Immobilie ahnungslos eine "schlüssige Abnahme" herstellen.
- Wenn ungeklärt ist, ob ein wesentlicher Mangel vorliegt, einen Sachverständigen hinzuziehen oder ein selbstständiges Beweisverfahren einleiten.

Seite 1:

Bauabnahme – die entscheidende Hürde

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%