Immobilien
Boom im Wohnungsbau geht weiter

Auch im vergangenen Jahr hat sich der Boom am Wohnungsmarkt fortgesetzt. Allerdings hat er im Vergleich zum Vorjahr etwas an Fahrt verloren. Wo Häuslebauer ihr zurzeit günstiges Baugeld anlegen.
  • 0

Wiesbaden/BerlinDer Boom im Wohnungsbau hat sich auch im vergangenen Jahr fortgesetzt. Insgesamt wurde der Bau von 284.900 Wohnungen genehmigt, das waren 5,4 Prozent oder knapp 14.500 mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte.

Damit habe sich die im Jahr 2010 begonnene positive Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt fortgesetzt, erklärten die Statistiker. Der Bauboom hat 2014 allerdings etwas an Fahrt verloren: 2013 hatte es noch ein Plus von knapp 13 Prozent gegeben.

Seit der Schuldenkrise legen Investoren wegen der niedrigen Zinsen Geld verstärkt in Immobilien an. Zudem verwirklichen sich private Häuslebauer zunehmend den Traum von den eigenen vier Wänden. Vor allem in Großstädten zog die Nachfrage an und trieb die Preise hoch.

Bei einem Großteil der genehmigten Wohnungen handelte es sich demnach um Neubauwohnungen in Häusern mit mehreren Parteien. So nahmen die Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern um 8,8 Prozent zu und die für Wohnungen in Wohnheimen sogar um 31,6 Prozent. Rückläufig waren hingegen die Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser, die um 1,4 Prozent und 5,8 Prozent zurückgingen.

Den größten Anstieg von Baugenehmigungen gab es im vorigen Jahr für Wohnungen in Wohnheimen, in denen beispielsweise Senioren oder Studenten leben, mit 31,6 Prozent und in Mehrfamilienhäusern mit 8,8 Prozent. Dagegen gab es Rückgänge bei Genehmigungen für Ein- (minus 1,4 Prozent) und Zweifamilienhäuser (minus 5,8 Prozent).

Bei Neubauten in Nichtwohngebäuden - wie Hotels, Büros oder Fabriken - gab es zum dritten Mal in Folge einen Rückgang. Die Genehmigungen fielen hier um 6,2 Prozent. Vor allem öffentliche Bauherren hielten sich spürbar zurück - hier gab es ein Minus von knapp 16 Prozent.


afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Immobilien: Boom im Wohnungsbau geht weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%