Immobilien
Chinesen kaufen Lissabon auf

Top-Immobilien in Lissabon kosten nur einen Bruchteil von denen in anderen europäischen Metropolen. Kein Wunder, dass ausländische Investoren da immer häufiger zugreifen. Allen voran: Geldgeber aus dem Reich der Mitte.
  • 1

LissabonAls im vergangenen Oktober die Kaufinteressenten in einem vollen Auktionsraum in Lissabon auf eine Immobilienversteigerung warteten, war vor allem eine Sprache zu hören: Mandarin. Rund 90 Prozent der Bieter für Wohnungen und Geschäftsräume aus Staatsbesitz waren Chinesen, sagt Jorge Oliveira, der für den Verkauf verantwortlich war. Am Ende erwarben die Käufer aus Fernost zwei Drittel der 45 Liegenschaften.

„Ein portugiesischer Investor hat ein Ladenlokal gekauft, um eine Bäckerei und ein Café einzurichten, aber die meisten Objekte sind an Chinesen gegangen”, berichtete Oliveira in einem Interview nach der Auktion.

Portugal ist das neueste Ziel chinesischer Investoren, die bereits weltweit Gebäude erworben haben, seit China die Kapitalflüsse ins Land und aus dem Land heraus gelockert hat. Chinesen standen in den ersten neun Monaten des Jahres hinter fast jedem fünften Immobilienkauf in Portugal, so der Verband der portugiesischen Immobilienfachleute und -makler in Lissabon.

Bing Wong, ein Ladenbesitzer aus Shanghai und Teilnehmer an der Auktion am 24. Oktober, hat früher bereits Immobilien in Lissabon erworben. Der 52-Jährige will ein Ladennetz für die größte chinesische Gemeinde in Portugal aufbauen. „Lissabon ist billig im Vergleich zu anderen Städten”, erklärt er. „Die Konjunktur verbessert sich, und man kann hier einige gute Geschäfte machen.”

Läden in der Londoner Bond Street kosten etwa 25 mal so viel wie entsprechende Adressen in Lissabon, etwa im Chiado- Viertel oder an der Avenida da Liberdade, sagt Darren Yates, Leiter der weltweiten Kapitalmarkt-Analyse bei Knight Frank in London. Die Mieten liegen in der Bond Street bei rund 10.000 Euro je Quadratmeter, etwa zehn Mal so viel wie bei Spitzenobjekten in Lissabon.

Laut der Maklergesellschaft Cushman & Wakefield werden die Ausgaben für Gewerbeimmobilien in diesem Jahr auf bis zu 800 Millionen Euro steigen, von 322 Millionen Euro 2013. Portugal erholt sich allmählich von entbehrungsreichen Jahren, nachdem es in diesem Mai ein dreijähriges Rettungsprogramm hinter sich gelassen hat. Ein Tourismusboom sorgt für das Kapital und die Anreize zur Renovierung ganzer Häuserblöcke, die zuletzt verfallen waren.

Seite 1:

Chinesen kaufen Lissabon auf

Seite 2:

Es geht nicht nur um Immobilen

Kommentare zu " Immobilien: Chinesen kaufen Lissabon auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Als Immobilienmakler vorort kann ich ihrem Bericht nur zustimmen. Das Interesse an Immobilien in Portugal von Seiten der Chinesen, aber nicht nur, ist in den letzten 2 Jahren deutlich angewachsen. Derzeit bietet Portugal einige gute Möglichkeiten für Investoren die scheinbar noch nicht überall angekommen sind.

    Portugal hat durch die Krise einige ihrer Steuergesetze für Ausländische Investoren veraendert, sowie Bürokratische Hürden abgeschafft. Dazu kommt das viele Rentner in Portugal aufgrund des allgemein üblichen Doppelbesteuerungsabkommens in Europa nich zum zweiten mal zu Kasse gebeten werden. Das heisst im Klartext wenn ein Rentner aus den EU- Staaten in Portugal seinen Hauptwohnsitz hat seine Kapitaleinkünfte nicht nochmals bestuert werde innerhalb der ersten 10 Jahre.Dies gilt insbesondere für die Europäischen Mitbürger in deren Länder eine Vermögens oder Kapital Steuer anfällt die somit in Portugal wegfällt.

    Dies führt dazu das wir derzeit neben den Chinesen wegen des Golden Visas, sehr viele Franzosen, Belgier und andere EU Bürger haben die sich für eine Immobilie in Portugal interessieren. Nebenbei haben wir in Portugal ebenfalls keine Erbschafssteuer und Schenkungssteuer, das dazu führt das auch hier einige Investoren einen klaren Vorteil sehen im Gegensatz zu anderen Ländern in denen dies üblich ist.

    Portugal hat noch vieles zu bieten, liegt in Europa und ist somit ein sicherer Investment Hafen, dazu kommt das aufgrund der Internationalen Krisen immer mehr der Bedarf nach einem sicheren Domizil im Süden mit aussergewöhnlichem Klima immer wichtiger wird.

    Vielen Dank für ihren Bericht und falls Sie noch Insider wissen benötigen können Sie mich gerne kontaktieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%