Immobilien
Immobilien: Warum ein Kauf jetzt lohnt

Günstige Preise, niedrige Zinsen, Schutz vor Inflation: Vieles spricht aktuell für den Kauf eines eigenen Hauses. Mit der richtigen Strategie rechnet sich der Traum vom Eigenheim. Warum Mieter und Investoren jetzt ein Investment in Stein und Beton erwägen sollten. Und was sie dabei besser wissen sollten.
  • 1

HB DÜSSELDORF. Energiesparend soll es sein. Große Fenster, Balkone und einen Garten soll es haben, ebenso eine große Küche und am besten noch eine Garage. Das eigene Haus ist für viele Deutsche immer noch ein Traum.

Das muss es nicht bleiben. Aktuell sind die Vorgaben für ein Investment in Immobilien so gut wie seit Jahren nicht mehr. Die Zinsen sind im langjährigen Vergleich immer noch günstig, die Preise moderat und das Geld in Zeiten drohender Inflation sicher angelegt.

Noch sind die Preise deutscher Immobilien moderat. Seit dem Jahr 1996 ist der Wert von Wohnimmobilien im Schnitt nur um 3,5 Prozent gestiegen. Das belegt eine Studie der Postbank, die Handelsblatt.com exklusiv vorliegt. Zum Vergleich: In Frankreich lag der Wert bei 70 Prozent. "Von einer Immobilienblase kann keine Rede sein", sagt Marco Bargel, Chefvolkswirt der Postbank. "Wer jetzt ein Objekt kauft, muss nicht mit einem stark einbrechenden Markt rechnen".

Preisanstieg möglich

Im Gegenteil: Vieles spricht für steigende Preise in der Zukunft. Die Neubauquoten sind seit Jahren zu niedrig. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 170 000 Wohnungen neu gebaut. Der Bedarf liegt aber bei knapp 250 000. Ein rückläufiges Angebot bei steigender Nachfrage sorgt in Ballungszentren schon jetzt für steigende Preise.

Die Kosten für den Bau, wegen sinkender Rohstoffpreise in den vergangenen Monaten gesunken, könnten bei einem Ende der weltweiten Rezession wieder deutlich ansteigen. Das macht Bestandsobjekte für Immobilienkäufer in Zukunft interessanter. "Wir rechnen in Zukunft im Schnitt mit steigenden Preisen", sagt Bargel.

Seite 1:

Immobilien: Warum ein Kauf jetzt lohnt

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Immobilien: Immobilien: Warum ein Kauf jetzt lohnt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich stimme zu, dass es aktuell sinnvoll ist in immobilien zu investieren, aus den bekannten und im Artikel genannten Gründen.

    in der Praxis erleben wir bei interessierten allerdings nicht selten gefährliches Halbwissen hinsichtlich einem immobilienerwerbs. Neben steuerlichen Fragestellungen wird häufig viel zu wenig Wert auf die Lage der immobilie und die zunüftige Entwicklung der Region gelegt.

    Das kann dann dazu führen, dass man eine immobilie erwirbt und später nicht mehr verkaufen kann bzw. nur zu hohen Verlusten, weil keine Nachfrage (mehr) besteht.

    Fazit: Auch wenn die Rahmenbedingungen für den Erwerb von immobilien derzeit immer noch sehr günstig sind, der Faktor Lage und Entwicklung bleibt entscheidend und sollte immer im Fokus stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%