Immobilien: Vorteil Eigenheim

Immobilien
Vorteil Eigenheim

Lieber kaufen oder mieten? Das kommt auf den Wohnort an. Nach einer aktuellen Studie lohnt sich der Hauskauf in weiten Teilen des Landes mehr denn je. Wo es sich rechnet, ein Haus zu kaufen – und wo Mieten besser ist.
  • 9

DüsseldorfDie Häuserpreise in Deutschland sind in den vergangenen Jahren kräftig gestiegen. Und trotzdem: In weiten Teilen des Landes ist es nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) attraktiver, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen als zur Miete zu wohnen. Vor wenigen Jahren sah das noch ganz anders aus. Auf dem Immobilienmarkt vollzieht sich ein tiefgreifender Wandel.

Auffällig sind die regionalen Unterschiede: „Im Osten Deutschlands ist es mittlerweile in fast jedem Landkreis attraktiver zu kaufen als zu mieten“, sagt Michael Voigtländer, Immobilienexperte des IW. „Aber auch in den westlichen Bundesländern gewinnt das Kaufen zunehmend an Bedeutung, lediglich in den Großstädten bleibt das Mieten vielerorts attraktiver.“ Wer etwa in München oder Hamburg lebt, ist als Mieter besser dran – jedenfalls wenn es allein um ökonomische Überlegungen geht.

Die Wirtschaftsforscher des IW haben Daten aller 402 deutschen Landkreise für die vergangenen Jahre analysiert. Neben Kaufpreisen und Mieten gingen weitere Variablen wie etwa Zinsen und Zinsbindung für Baugeld, Instandsetzungskosten oder Abschreibungssätze in die Rechnung ein. Es handelt sich um ein Rechenbeispiel – nicht mehr und nicht weniger. Als konkrete Empfehlung sollte man die Ergebnisse der Studie nicht verstehen. Denn: Die Antwort auf die Frage „kaufen oder mieten?“ sollte sich vor allem nach individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten richten.

Was wenige wissen: Deutschland ist eigentlich ein Land der Mieter. Der Anteil derjenigen, die ein Eigenheim besitzen, ist deutlich geringer als in anderen europäischen Ländern. Die sogenannte Wohneigentumsquote liegt hierzulande bei rund 50 Prozent. Der Anteil der Mieter ist also genauso hoch wie der Anteil der Eigentümer.

Zum Vergleich: In Großbritannien oder den Niederlanden liegt die Quote der Eigentümer bei fast 70 Prozent, in Italien sogar bei 74 Prozent. Das einzige europäische Land, in dem es noch mehr Mieter als in Deutschland gibt, ist die Schweiz.

Kommentare zu " Immobilien: Vorteil Eigenheim"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Peregrino

    Sie haben aus der spanischen, irischen, amerikanischen und nun holländischen Immokrise offenbar nix gelernt.
    Das erklärt allerdings, wieso immer noch Leute für eine Frittenbude mit einem Fleckchen Wiese 450 Kilo hinlegen. Zwangsräumer könnte auch hier der Beruf der Zukunft sein...

  • Die immobilienpreise sind explodiert. Wer jetzt kauft, kauft zu teuer. Einfach die nächste Wirtschaftskrise abwarten und dann den Deppen, die auf Punk gekauft haben, ihre Immobilie billig abkaufen.

  • Und dann kommt das böse Erwachen. Wissen Sie, was es heißt, unterschreiben zu haben, sich der sofortigen Zwangsvollstreckung zu unterwerfen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%