Immobilieneigentümer
Hausbesitzer: Rücklagen bilden

Hausbesitzer sollten regelmäßig für spätere Renovierungen Geld zurücklegen. Immobilieneigentümer tun gut daran, regelmäßig Geld für spätere Investitionen zurückzulegen, um später keine teuren Kredite aufnehmen zu müssen, rät die ING Diba-Direktbank.

HB DÜSSLDORF. Vom Mieter zum Eigentümer: Das kostet zwar anfangs mehr - doch Bauherren und Wohnungseigentümer besitzen später einmal eine schuldenfreie Wohnung und haben so im Alter keine Miete mehr zu zahlen. Dennoch sinkt die finanzielle Belastung nicht auf Null. Denn früher oder später fallen kostspielige Renovierungen und Sanierungen an. Außerdem gibt es bestimmte laufende Kosten, die ein Mieter nicht zu zahlen hat - wohl aber ein Eigentümer. Bei Eigentumswohnungen sind das beispielsweise Kosten für die Hausverwaltung.

Immobilieneigentümer tun gut daran, regelmäßig Geld für spätere Investitionen zurückzulegen, um später keine teuren Kredite aufnehmen zu müssen, rät die ING Diba-Direktbank. Fausregel: Etwa zehn Euro jährlich pro Quadratmeter. Bei einem 120-Quadratmeter-Haus sind das rund 1.200 Euro im Jahr. Bei Neubauten kann diese Sparrate geringer ausfallen, da die ersten größeren Reparaturen oft erst nach zehn oder 15 Jahren anstehen. Bei sehr alten Gebäuden sollten sich die Eigentümer sehr genau über den absehbaren Renovierungsaufwand kundig machen. Hier kann die Sparrate gegebenenfalls höher ausfallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%