Immobilienfinanzierung in Deutschland
US-Krise könnte Bauzinsen sinken lassen

Die Krise auf dem US-Markt für private Hausfinanzierungen wird nach Einschätzung von Experten den deutschen Immobilienmarkt nicht betreffen. Im Gegenteil: Häuslebauer zwischen Flensburg und Konstanz könnten am Ende Profiteure der Entwicklung werden, die gegenwärtig die Finanzmärkte rund um den Globus erschüttert.

HB FRANKFURT. „Es ist sogar denkbar, dass eine Hausfinanzierung in Deutschland wegen der Subprime-Krise günstiger wird“, sagte Felix Schnellbacher, Sprecher des Verbandes Deutscher Pfandbriefbanken (vdp), im Gespräch mit Dow Jones Newswires. Der vdp vertritt 32 Mitgliedsinstitute aus dem Bereich der Geschäftsbanken und ist damit nach den öffentlich-rechtlichen Sparkassen in Deutschland Nummer zwei auf dem Markt der Finanzierung privat genutzter Immobilien.

Angesichts der verengten Kreditmärkte weltweit erscheint eine solche Entwicklung paradox. Doch Schnellbacher hat einen guten Grund für seine Prognose: Die Refinanzierung der Mitgliedsbanken seines Verbandes über Pfandbriefe. „Nach der Subprime-Krise hat eine Flucht der Investoren in die Qualität eingesetzt. Dazu gehören auch Pfandbriefe“, sagte Schnellbacher.

In der Folge werde die Refinanzierung der Pfandbriefbanken billiger. „In einem hart umkämpften Markt wie dem deutschen ist es wahrscheinlich, dass die Banken diesen Vorteil an ihre Kunden weitergeben“, argumentiert er. Auch beim Immobilienfinanzierer Interhyp in München hält man es für möglich, dass der Aufwärtstrend bei den Bauzinsen durch die Krise am US-Subprime-Markt „abgebremst wird“. Es hänge davon ab, wie fundamental die Krise auf die globale Entwicklung der Zinsen durchschlage, sagte deren Sprecher Christian Kraus.

Die Interhyp AG ist ein unabhängiger Broker für private Immobilienfinanzierungen. Das SDAX-Unternehmen bietet privaten Bauherren nach eigener Darstellung im Schnitt 0,5 Prozent günstigere Konditionen als traditionelle Filialbanken und vermittelte in den ersten sechs Monaten Finanzierungen im Volumen von knapp 2,9 Mrd. Euro nach 4,4 Mrd. Euro im Gesamtjahr 2006.

Bei der Deutschen Genossenschafts-Hypothekenbank AG (DG Hyp) gibt es im Moment keine konkrete Einschätzung zur Zinsentwicklung für private Immobilienkredite. „Wir haben aktuell keine Senkung der Zinssätze in der Pipeline“, sagte Sprecher Olaf Steuer. Die DG Hyp ist die Immobilienbank des genossenschaftlichen Finanzverbundes.

Ob die vom Verband vdp angesprochene Flucht der Investoren in sichere Pfandbriefe beim Endverbraucher zu sinkenden Zinsen führen wird, mag Steuer nicht prognostizieren. Es gebe mit den Sparkassen und den genossenschaftlichen Volksbanken immerhin zwei große Finanzgruppen, die ihr Hauskreditgeschäft vorrangig über die Spareinlagen der eigenen Kunden refinanzieren.

Zinssätze von Spareinlagen sind aber weitgehend an den Leitzins der Europäischen Zentralbank gebunden, weshalb man beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV), der Dachorganisation für die Sparkassengruppe keine Prognose zur Entwicklung der Hypothekenkreditzinsen abgeben will. Die Sparkassen sehen sich mit einem Drittel des Finanzierungsvolumens als Marktführer in Deutschland.

Seite 1:

US-Krise könnte Bauzinsen sinken lassen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%