Investment
Offene Immobilienfonds

Offene Immobilienfonds haben in Deutschland eine lange Tradition.

"Sie sind auch in Zeiten der Immobilienaktien und -zertifikate sinnvoll. Mit Renditen zwischen 4 und 15 Prozent bei geringem Risiko sind sie eine solide Depotbeimischung", meint Mitropoulos. Eine Auswertung der Commerzbank von 15 000 privaten Depots ergab, dass offene Immobilienfonds die Rendite fördern, ohne dass die Risiken im gleichen Maß mitwachsen.

Die offenen Fonds erleben gerade eine Renaissance. Vor drei Jahren begann eine Durststrecke mit einem Bewertungsskandal und der vorübergehenden Schließung zweier großer Fonds. Das trieb Anleger in die Flucht. Im ersten Halbjahr 2007 aber flossen den 29 deutschen Publikumsfonds netto wieder gut vier Milliarden Euro neue Anlegergelder zu; ihr Gesamtvermögen stieg auf 80 Milliarden Euro. Jetzt steht mancher der Fonds-Dinosaurier besser da als je zuvor.

Die Wertentwicklung aller Fonds lag in den vergangenen zwölf Monaten im Schnitt bei 5,3 Prozent. Mit signifikanten Unterschieden: von minus 1,0 Prozent beim Schlusslicht bis zu 15 Prozent pro Jahr beim Besten, dem Grundbesitz Europa der Deutschen Bank. Gewinne aus Immobilienverkäufen lassen die Wertentwicklung vieler Fonds in die Höhe schießen. "Die großen, alten Fonds haben viele Problemgebäude der ersten Jahre geschickt verkauft, bei denen es hohe Leerstände und einen Modernisierungsstau gab", sagt Sonja Knorr, Analystin der Ratingagentur Scope.

Auch die anziehende Konjunktur hilft: Die Fonds verringerten die Leerstände ihrer Bürohäuser, mehr Miete fließt in die Kasse. In guten Lagen steigen die Quadratmeterpreise wieder. Zumindest noch. "Die Kurse der Fonds werden noch ein bis zwei Jahre steigen", prognostiziert selbst der Fondsanalyst Stefan Loipfinger, der sich als Kritiker der offenen Immobilienfonds einen Namen gemacht hat. Während die Aktienkurse als Frühindikator gelten und der Preisentwicklung am Immobilienmarkt vorauslaufen, trotten die offenen Fonds hinterher. Sie erzielten selbst dann noch ein Plus, wenn es bei den Immobilienaktien wieder steil bergab ging (siehe Chart).

» Weiter: Dachfonds und Mischfonds

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%