Konzentration
Lloyd Fonds zieht sich aus Nischen zurück

Immobilien, Schiffe, Flugzeuge - mehr nicht. Fondsanbieter Lloyd Fonds will sich künftig auf seine drei traditionellen Beteiligungsformen konzentrieren und sich aus etlichen Sparten zurückziehen. Vor allem die Überkapazitäten auf dem Schiffsmarkt machen Lloyd Fonds zu schaffen.

FRANKFURT. Der Anbieter geschlossener Fonds Lloyd Fonds hat gestern angekündigt, sich künftig auf die Ausgabe von Beteiligungen an Immobilien, Schiffen und Flugzeugen zu konzentrieren. Somit ziehen sich die Hamburger aus dem Fondsgeschäft mit gebrauchten Lebensversicherungen, Private Equity und regenerativen Energien zurück. Die im SDax notierte Gesellschaft warb seit Gründung 1995 für 100 Fonds 1,9 Mrd. Euro bei 51 000 Anlegern ein.

Wie MPC und HCI, die beiden anderen börsennotierten Fondsemittenten, hat Lloyd Fonds vor allem mit Überkapazitäten auf dem Schiffsmarkt zu kämpfen. Schiffsfonds sind wegen gesunkener Charterraten (Mieten) für Schiffe nicht mehr attraktiv und entsprechend schwer zu platzieren. Alle drei Gesellschaften schlossen das Geschäftsjahr 2008 mit Verlust ab. Bei Lloyd Fonds betrug das Minus nach Steuern 4,6 Mio. nach 20,2 Mio. Euro Gewinn im Jahr zuvor. Folgerichtig brachen die Kurse binnen der vergangenen zwölf Monate bei dem Trio um mehr als 80 Prozent ein. Aktienanleger schreckt der geringe Absatz bei bereits vorbestellten Schiffen ab. Wenn es Lloyd Fonds nicht gelingt, Aufträge zu stornieren oder die Lieferung von Schiffen zu verschieben, muss die Gesellschaft bis zum Jahr 2012 umgerechnet rund 450 Mio. Euro für 26 bestellte Schiffe mit einem Investitionsvolumen von etwas 1,9 Mrd. Dollar einwerben. "Wir verhandeln bei allen Schiffen über spätere Ablieferungstermine und Preisreduktionen", sagte Vorstandschef Torsten Teichert, ohne auf Erfolgsaussichten einzugehen.

Unter den von Lloyd Fonds gemeinsam mit Reedern bestellten Frachtern sollen mehrere sein, die nicht oder nur gering angezahlt wurden, sagte ein Insider. Das erhöht die Chance, Aufträge zu stornieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%