Medienbericht
Commerzbank will “Silberturm“ verkaufen

Die Commerzbank trennt sich von einem weiteren Teil Dresdner-Bank-Vergangenheit. Der "Silberturm", lange Jahre Zentrale der Dresdner, soll einem Medienbericht zufolge verkauft werden.
  • 1

FrankfurtDie Commerzbank will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der alten Frankfurter Konzernzentrale der Dresdner Bank trennen.

Das Institut suche einen Käufer für das 32-stöckige Hochhaus und das angrenzende ehemalige Vorstandsgebäude, berichtet die „Financial Times Deutschland“ (Freitagausgabe).

Experten schätzten den Gebäudewert auf rund 400 Millionen Euro. Eine Commerzbank-Sprecherin sagte der Zeitung zufolge lediglich, zu Marktgerüchten nehme die Bank keine Stellung.

Das als „Silberturm“ bekannte Hochhaus war der Commerzbank nach der Übernahme der Dresdner Bank Anfang 2009 zugefallen. Das 166 Meter hohe Jürgen-Ponto-Hochhaus war bis 1990 der höchste Wolkenkratzer Deutschlands. Es ist nach dem 1977 von der Rote Armee Fraktion (RAF) ermordeten Dresdner-Bank-Chef benannt. 2009 hatte die Deutsche Bahn einen langfristigen Mietvertrag für das Hochhaus und das angrenzende Vorstandsgebäude unterzeichnet

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Commerzbank will “Silberturm“ verkaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Schon Klar,

    am bestenm wie die dt. Bank überteuert an eine eigene Fondstochter verkaufen und an Kleinanleger verscherbeln.
    400 Mio €. Entscheident ist hier der langfristige Mietertrag und die Substanz der Immobilie.
    Wenn schon die Dt. Bank beide Türme (Top saniert) für trotz allem sehr hohe 600 Mio € (das 19 fache der Miete) an die DWS verscherbelt hat weshalb sollte dann der unsanierte Turm 400 Mio Wert sein???

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%