Mietniveau soll sinken: Taten müssen folgen

Mietniveau soll sinken
Wohnen in London – bald für jedermann?

  • 13

Taten müssen folgen

Schon Khans Vorgänger Boris Johnson warb mit mehreren Plänen, 55.000 neue Wohnungen in London zu bauen und so den durch Nachfragedruck verursachten Preisanstieg zu verlangsamen. Bis zum Ende seiner Amtszeit gelang ihm das nicht. „Unsere Stadt braucht mehr als 50.000 neue Wohnungen im Jahr“, sagt Khan vor seiner Wahl. Auf eine genaue Zahl möchte er sich aber bis heute nicht festlegen.

Paul Cheshire, Immobilienexperte und ehemaliger Geografie-Professor an der London School of Economics (LSE), sah bereits Johnsons Pläne kritisch. Auch Khans Versprechen sei nur schwer zu erfüllen. „Das Ziel ist zwar erstrebenswert, aber um es zu erreichen, bräuchte man einen Zauberstab“, sagt Cheshire.

Für neue Wohnungen gebe es schlicht nicht genügend Bauland. Solange es Regelungen gebe, die die Höhe neuer Bauten begrenzen und den Hausbau auf Grünflächen verbieten, seien Khans Pläne nur Wunschdenken. Seit 1947 darf der so genannte Green Belt, der Grüngürtel rund um London, nicht mehr bebaut werden. London habe daher keine Möglichkeit, sich ausdehnen, kritisiert Cheshire.

Um die Misere etwas zu lindern, will Khan offenbar vor allem Gelände für den privaten Hausbau gewinnen, die derzeit städtischen Betrieben wie dem Nahverkehrsbetreiber Transport for London (TfL) gehören. Auf TfL-Geländen im Südosten von London sollen schon bald 400 Wohnungen entstehen – die Hälfte davon soll bezahlbarer Wohnraum sein.

Weitere Details zu seinem Projekt will Khan im nächsten Monat bekannt geben. Doch schon jetzt versucht er, die Erwartungen zu dämmen: „Man darf nicht vergessen“, erklärte er über den Kurznachrichtendienst Twitter, „dass die Wohnungskrise sich nicht über Nacht lösen lässt.“

Kommentare zu " Mietniveau soll sinken: Wohnen in London – bald für jedermann?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Herr carlos santos@Mir wurde im Rathaus gesagt : „ Das man deutsche Papiere hat heißt nicht dass man deutscher ist ! „

    Das sehe ich auch so, so ein Stück Papier sagt doch nichts aus. Ich bin doch auch nicht von den Bermudas nur weil ich von dort Dividenden beziehe.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%