Mittelstand reagiert auf Internationalisierung
Makler und Berater gründen Netzwerke

Die Welt der Immobilienberater ist nicht nur komplexer, sondern auch größer geworden. Ihre Kunden agieren rund um den Globus und wollen an jedem Standort optimal untergebracht sein. Investoren auf der Suche nach rentablen Immobilien machen vor keiner Landesgrenze halt.

DÜSSELDORF. International tätige Unternehmen benötigen Strategien für ihren oft weit gestreuten Immobilienbesitz. Und sie alle sind Kunden von Immobilienconsultants. Deren Aufgaben sind somit differenzierter geworden und führen sie immer häufiger auf das internationale Parkett. Beratungsleistungen haben die reine Maklertätigkeit abgelöst, statt Vermitteln, Bewerten und Verkaufen ist heute die Entwicklung ganzheitlicher Analysen und Konzepte sowie strategischer Lösungen gefragt.

Die Internationalisierung der Immobilienbranche hat in Deutschland mithin die Professionalisierung der Beraterzunft vorangetrieben. Diese muss, will sie international aktiv sein, ihre Dienstleistung nach den hohen Standards, die das angelsächsisch geprägte Geschäft vorgibt, anbieten können. Zudem gilt es für Immobilienberater, sowohl globale Entwicklungen zu erkennen und zu verstehen, wie auch die Eigenarten des lokalen Marktes nicht aus den Augen zu verlieren. Sie müssen global organisiert sein und gleichzeitig lokal handeln können. Denn Kunden, die eine grenzüberschreitende Beratung anfordern, wollen vor Ort betreut werden. So begleiten Immobilienberater heute sowohl lokale Unternehmen bei ihrem Eintritt in die ausländischen Märkte wie ausländische Kunden auf dem hiesigen Markt. Dabei wählen international orientierte Kunden gern Berater, die sie auf allen Märkten begleiten. Gefragt ist die "geprüfte Marke": Kunden erwarten bei ihren internationalen Aktivitäten die gleiche Beratungsqualität, die sie lokal erfahren haben.

Um dies zu gewährleisten, haben sich die Beratungshäuser verschiedenartig aufgestellt. Niederlassungen in einer Vielzahl von Ländern sowie Fusionen und Übernahmen machten aus klassischen Maklern internationale Beratungskonzerne: Darunter Jones Lang La Salle, CB Richard Ellis oder Cushman & Wakefield Healey & Baker. Andere Wege gehen weltweite, partnerschaftliche Organisationen wie Colliers International oder NAI New America International. Sie setzen auf das Know-how inhabergeführter, wirtschaftlich wie rechtlich unabhängiger Unternehmen. Sie alle aber haben sich auf unterschiedliche Weise dem so genannten Prinzip der "Glokalität" verschrieben. Und allen gemein ist, dass sie ihren Kunden eine Art international gültiges Gütesiegel bieten wollen.

Internationalität und ein gut eingeführter Name als globaler Komplett-Löser indes sind längst keine Garanten für dauerhaft gesicherte Mandate mehr. Zunehmend ist der Trend zu ständiger Überprüfung der angebotetenen Expertise und Dienstleistung zu beobachten. Selbst langjährige internationale Beziehungen zwischen Kunden und Berater kommen immer wieder auf den Prüfstand. Zunehmend müssen Unternehmen ihre Auftragsvergabe an Berater gegenüber den Controllern rechtfertigen. Folglich finden seit einiger Zeit vermehrt "Beauty Contests" statt, in denen sich die Immobilienberater in einem Auswahlverfahren um den Auftrag bewerben müssen. Und das ist gut so. Denn die Beratungsqualität wird so ständig verbessert und die Professionalisierung intensiviert.

Um den komplexer gewordenen Anforderungen besser gerecht zu werden, etablieren sich parallel interdisziplinäre Netzwerke auf nationaler und internationaler Ebene. Finanztechnische, wirtschafts- und steuerrechtliche sowie sonstige juristische Fragen zum Beispiel kann und darf ein Immobilienberater nicht beantworten. Aber er kann die Kompetenzen bündeln und moderieren. Gemeinsam mit den jeweiligen Experten und dem eigenem Wissen lassen sich so umfassende Konzepte oder Strategien für das Immobiliengeschäft erarbeiten. Die Rolle des Beraters als Moderator und Koordinator in dieser Konstellation wird in ihrer Bedeutung zukünftig steigen.

Renate Kölbel ist geschäftsführende Gesellschafterin bei Colliers Property Partners.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%