Nachbarn klagten erfolgreich gegen Baugenehmigung
Urteil: Kein Pferdestall im Wohngebiet

In einem reinen Wohngebiet darf kein Pferdestall gebaut werden. Die mit einer Pferdehaltung verbundenen Gerüche seien den Anwohnern nicht zuzumuten, so urteilte jetzt das Verwaltungsgericht Koblenz.

dpa KOBLENZ. Auch das vermehrte Auftreten von Fliegen und Ungeziefer, mit dem selbst bei sorgfältiger Pflege der Pferde zu rechnen sei, verletze Bewohner in der näheren Umgebung in ihren Rechten, hieß es in dem Urteil.

Im vorliegenden Fall hatte ein Ehepaar aus Asbach im Westerwald gegen eine 2008 erteilte Baugenehmigung für einen Stall mit drei Pferden geklagt. Es war der Ansicht, dass die Zulassung des Stalls angesichts eines Abstands von etwa zehn Metern zu ihrem Wohnhaus rechtswidrig sei.

Die Klage hatte Erfolg. In einem allgemeinen oder reinen Wohngebiet sei die Haltung von Pferden in der Regel nicht erlaubt, urteilte das Verwaltungsgericht.

(Az.: 1 K 1256/08.KO)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%