Name steht noch nicht fest
Deutsche Börse will eigenen Index für Reits einrichten

Die Deutsche Börse will einen eigenen Index für börsennotierte Immobilienfonds (Reits) einrichten. Die Entscheidung darüber werde bis Ende des Jahres fallen, sagte Dieter Hitzel, bei der Deutschen Börse verantwortlich für die Kontakte zu Marktteilnehmern, am Donnerstag am Rande einer Immobilienkonferenz in Frankfurt.

HB FRANKFURT. Die „Real Estate Investment Trusts“ sollen nach dem Willen von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) im kommenden Jahr an den Markt gehen. Je nach Marktentwicklung will die Börse nach Hitzels Worten neben einem allgemeinen Index (All-Share) möglicherweise auch einen Auswahlindex auflegen. „Das ist aber erst ab 30 notierten Werten sinnvoll“, erklärte Hitzel. Ein Name für den Reit-Index stehe noch nicht fest.

Bereits notierte Immobilien-Unternehmen müssen dem Börsen-Manager zufolge aber nicht den Index wechseln, sondern können weiter im MDax oder SDax notiert bleiben.

Während der Konferenz sagte Wolfgang Schäfers, bei der Privatbank Sal. Oppenheim verantwortlich für das Immobilien-Investmentbanking, der Reits-Gesetzentwurf könnte im politischen Entscheidungsprozess innerhalb der großen Koalition noch gekippt werden. Wenn die Reits nicht kämen, wäre dies ein Rückschlag für den Kapitalmarkt, sagte Schäfers. Sein Kollege Oliver Puhl von der Investmentbank Morgan Stanley erwartet, dass Reits zunächst von institutionellen Anlegern nachgefragt werden. Die Notierung an der Börse wird seiner Einschätzung zufolge Investoren weitgehend davor schützen, „dass ihnen Schrott verkauft wird“. Der Reit soll an der Börse notiert und von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit sein. Er muss mindestens 90 Prozent seiner Erträge an die Anleger ausschütten, die diese dann versteuern müssen. Um das Geschäft in Schwung zu bringen, ist eine günstige Steuerregelung zur Hebung von stillen Immobilienreserven vorgesehen. Am 25. Oktober soll der Gesetzentwurf im Bundeskabinett beraten werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%