Netzwerktreffen
Immobilien: Entscheider treffen sich in Frankfurt

Am Mittwoch, 26.10. treffen sich Entscheider aus der Immobilien-Branche und diskutieren Marketing-Instrumente zur Verringerung und Vermeidung von Büroleerständen.

rsc FRANKFURT. Referent Bernd Bodenbach von DTZ Consulting und Research spricht über neue Strategien gegen den Büroleerstand. Obwohl sich in den vergangenen Monaten die Situation bei der Nachfrage nach Büroflächen leicht aufgehellt hat, stellt der hohe Leerstand die zentrale Herausforderung für Investoren, Entwickler und Finanzierer bei Büroimmobilien dar. Die früher erfolgreich eingesetzten Vorgehensweisen und Vermarktungsinstrumente erweisen sich in dieser Situation zunehmend als wirkunslos. Daher wird der Ruf immer lauter nach einem Paradigmenwechsel: hin zu einer neuen Ausrichtung der Geschäftstätigkeit, die auf einem konsequenten und umfassenden Marketingverständnis beruht und damit dem Trend anderer Branchen folgt.

Der Fachvortrag beleuchtet anhand einer kürzlich durchgeführten Untersuchung die Erfahrungen der Immobilienwirtschaft mit Instrumenten zur Leerstandsbekämpfung, erläutert das Konzept eines neuen Marketing-Ansatzes und beschreibt Vorgehen und Wirkungsweise bei der Umsetzung von Marketing-Maßnahmen anhand konkreter Fallbeispiele.

Anschliessend gibt es bei ein paar Snacks die Möglichkeit des Networking. Beginn ist um 17:30 Uhr im Herriot`s, Herriotstraße 1.

Zahlreiche weitere Themen des Veranstalters Immonetworx folgen noch in diesem Jahr. Besucher aus der Immobilienbranche sind eingeladen und können kostenfrei an den Treffen teilnehmen. Eine Anmeldung ist unter www.immonetworx.info möglich.

Die Veranstaltungen finden gemeinsam mit dem Online-Netzwerk Handelsblatt.net statt. An die aktuellen Termine werden Sie automatisch erinnert, wenn Sie Mitglied im Business-Club Handelsblatt.net sind: Registrieren können Sie sich kostenlos hier...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%